| 00.00 Uhr

Wegberg
Neuer Glanz für die Merbecker Bücherei

Wegberg: Neuer Glanz für die Merbecker Bücherei
FOTO: Laaser, J�rgen
Wegberg. Die Katholische Öffentliche Bücherei ist renoviert und erweitert, am 6. November wird sie eingesegnet. Die neu gestalteten Räume präsentieren sich hell und lesefreundlich. Mehr als 4000 Medien können ausgeliehen werden. Von Anke Backhaus

Was ein Hörspiel ist, braucht man Kindern im besten Fall nicht zu erklären. Was aber eine Kassette, auf der ein Hörspiel zu hören ist, zu bedeuten hat, dagegen sicherlich schon. Hella Heinrichs und Walburga Stahl wissen: "Die Kassetten werden tatsächlich häufig nachgefragt. Darum sind sie auch im Bestand." Die Geschichten der Fünf Freunde, die Abenteuer von TKKG oder auch "Die drei ???" - obwohl die Werke längst in die Jahre gekommen sind, scheinen die Kassetten noch viele Freunde zu haben.

Jedenfalls haben diese Hörspiel-Kassetten einen Platz bekommen in der völlig neu gestalteten Katholischen Öffentlichen Bücherei in Merbeck, die in der Pastorei neben der Kirche St. Maternus untergebracht ist. Seit 18 Jahren leitet Hella Heinrichs die Bücherei, Walburga Stahl ist ihre Vertreterin. Zusammen mit ihrem Team haben die Frauen mehr Platz für die Medien geschaffen und gleichzeitig die Bücherei frisch renoviert. Geholfen haben dabei viele Ehrenamtler. Die Bücherei wird am Sonntag, 6. November, nach der Heiligen Messe in St. Maternus gesegnet und feierlich eröffnet. Die Geschichte der Merbecker Bücherei ist uralt. Gegründet wurde sie nämlich bereits im Jahr 1869. Wo genau der erste Standort der Bücherei war, lässt sich nicht mehr exakt nachvollziehen. Bekannt ist aber, dass die Bücherei später in das Pfarrhaus zog, das 1888 erbaut wurde.

Über viele Jahre und Jahrzehnte war nur der vordere Raum der Pastorei für die Bücherei bestimmt. "Die hinteren Räume waren vermietet. Als der Mieter schließlich auszog, sollte eigentlich ein neuer Mieter gefunden werden", erzählt Rita Körner vom Ortsausschuss Verwaltung. Doch ein solcher wurde nicht gefunden. "Darum stand die Idee im Raum, die Bücherei zu erweitern."

Das hatte mehrere Gründe: Auf dem alten Areal wurde es viel zu eng für die Bücher, so war eine gute Übersicht eigentlich gar nicht möglich. Außerdem bot die Aussicht auf mehr Raum auch die Möglichkeit, das Angebot zu erweitern. Aus den hinteren beiden Räumen wurden so letztlich eine Küche und ein weiterer Raum, der mit Regalen ausgestattet wurde. In der Mitte des Raumes steht ein großer Tisch, auf dem unterschiedliche Themen präsentiert werden. Gerade lautet das Thema "Mützen und Socken stricken".

Eines ist Hella Heinrichs und Walburga Stahl sehr wichtig: "Auch wenn die Bücherei Katholische Öffentliche Bücherei heißt, so bedeutet das nicht, dass hier ausschließlich religiöse Literatur zu finden ist", sagen die beiden Frauen. Kriminalromane, Sachbücher, Biografien, Kinder- und Jugendbücher, Reiseführer, Lexika und mehr - das Angebot der Merbecker Bücherei ist sehr vielfältig und vor allem stets aktuell. Hella Heinrichs und Walburga Stahl, beide nicht verwunderlicherweise überzeugte "Leseratten", achten peinlich genau darauf, was Bestseller sind, die ins Angebot aufgenommen werden müssen. So finden sich also auch immer interessante Neuerscheinungen in der Bücherei. Mit der Erweiterung wurden auch DVDs und Hörbücher ins Angebot aufgenommen.

Schön ist, dass auch ganz junge Merbecker das Lesen zu ihrem Hobby auserkoren haben. So gibt es zwei junge Leserinnen, die künftig Leseempfehlungen schreiben werden und so ihre Erfahrungen an die Nachwuchsleserschaft weitergeben. Das würdigen Hella Heinrichs und Walburga Stahl besonders.

Das Positive der Bücherei ist: Die Ausleihe ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung gibt es zwar vom Bistum Aachen, doch ohne die Zuschüsse des Thomas-Morus-Förderkreises und des Fördervereins St. Maternus ließe sich die Bücherei, die insgesamt rund 4000 Medien zählt, längst nicht so aktuell halten.

Am 4. Dezember findet die Weihnachtsausstellung statt. Unterdessen gibt es schon viele Ideen für die Zukunft: Für den nächsten Sommer soll der Außenbereich gestaltet werden, um dort lesen zu können. Denkbar sind auch Filmvorführungen in der Reihe "Heimatschätze", die die Bücherei dieses Jahr aus der Taufe gehoben hat. Die Kinderecke soll auch noch aufgewertet werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Neuer Glanz für die Merbecker Bücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.