| 00.00 Uhr

Wegberg
Oldtimer, Bücher, Musik und Kunst

Wegberg: Oldtimer, Bücher, Musik und Kunst
FOTO: Okapia
Wegberg. Oldtimer statt Neuwagen - mit einer Neuerung warten die Geschäftsleute beim Wegberger Frühlingsfest auf. Am verkaufsoffenen Sonntag werden Händler, Liebhaber und Künstler aktiv. Von Michael Heckers

Auf dem Wegberger Rathausplatz werden Oldtimerfreunde aus der Region erstmals während des Frühlingsfestes am Sonntag, 17. April, 11 bis 18 Uhr, ihre zwei- und vierrädrigen Raritäten präsentieren. Eine Gruppe um den Fahrzeugsachverständigen Siegbert Zimmer vom Oldtimerhof in Rickelrath und Uwe Twardowski vom gleichnamigen Wegberger Autohaus organisieren die Veranstaltung. Dabei wird von Fachleuten auch Wissenswertes zum Thema Fahrzeugaufbereitung vermittelt.

Die Autoausstellung auf dem Burgparkplatz, bei der Händler unterschiedlicher Hersteller in den vergangenen 32 Jahren neue Fahrzeugmodelle in Wegberg präsentierten, fällt diesmal aus. "Es haben sich nicht genügend Händler gefunden, die mitmachen wollten", begründete Ulrich Lambertz vom Stadtmarketing die Absage. Ansonsten bleibt das seit Jahren bewährte Programm des Frühlingsfestes unverändert.

Vor allem der große Büchermarkt in der Innenstadt dürfte sich bei den Besuchern wieder großer Beliebtheit erfreuen. Mehr als 40 regionale und überregionale Buchhändler, Antiquariate, und Pfarrbüchereien präsentieren ihr Angebot. Außerdem öffnet der Historische Verein Wegberg während des Frühlingsfestes seine Bücherei in der Wegberger Mühle. Eine Lesung der Mühlenpoeten findet um 15 Uhr in der Wegberger Mühle statt (Eintritt frei). Am Wegberger Frühlingsfest sind die Werbegemeinschaft, die Stadt Wegberg, die zehn Künstler von der Atelieretage im ehemaligen Kloster, der Aktionskreis Wegberger Mühle und der Historische Verein beteiligt. Ab 13 Uhr sind die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. "Einzelhandel und Unternehmen laden zum Sonntags-Shopping ein und und freuen sich auf viele Besucher", sagen Ralf Link und Ulrich Kirch von der Werbegemeinschaft. Auf der Bühne am Brunnen gibt es ab 15 Uhr Live-Musik mit "Rob Sure" (Rock/Pop) und ab 17 Uhr japanisches Trommeln mit der Trommelgruppe Wadaiko Rosen-Strauch.

Künstler Johannes Donner und seine neun Mitstreiter öffnen am Tag des Frühlingsfestes zwischen 11 und 18 Uhr ihre Ateliers im Kloster. Zur Atelieretage zählen Künstler, die sich überregional einen Namen gemacht haben. Aus Erkelenz Beate Bündgen und Ingrid Pusch, aus Wegberg Johannes Donner, Ulrike Kotlowski und Johann Wittmann, aus Wassenberg Eva-Stefanie Mosburger-Dalz, aus Viersen Brigitte Uhrmacher, aus Brüggen Karin van Zoggel und aus Neuss Ursula Kempf. Ganz neu dabei ist die Malerin Petra Plum aus Harbeck. Sie kam während ihrer beruflichen Tätigkeit als technische Zeichnerin und Gartenplanerin zur freien Malerei. "Die Künstler werden in den Klosterfluren ihre neuen Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik und Objekt präsentieren", kündigt Johannes Donner an. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Oldtimer, Bücher, Musik und Kunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.