| 00.00 Uhr

Wegberg
Ortsgeschichte mit dem Fahrrad erkundet

Wegberg. 50 Radfahrer kamen mit ihren Fahrrädern zum Rathausplatz, um bei herrlichem Sonnenschein eine mehrstündige Radtour unter dem Titel "St. Martin on bike" zu machen.

Ehe die Gruppe startete, versammelte sie sich am Gedenkstein auf dem Rathausplatz. Hedwig Klein ging kurz auf den Holocaust ein und auf die Flüchtlingssituation, die Tag für Tag dazu herausfordert, Menschen aus anderen Ländern ein Zuhause zu schaffen. Die Radtour führte über Wald- und Wirtschaftswege nach Dalheim. Dort wurde die Gruppe im Kinderdorf empfangen, wo die Teilnehmer Wissenswertes über die Geschichte des Kinderdorfes erfuhren. Erinnert wurde auch an Dechant Ruppertzhoven. Der Gruppe wurde auch der Besuch der Kapelle ermöglicht: eine eindrucksvolle Atmosphäre, die zum Gebet und zur Meditation geradezu einlud. Die nächste Station war die Dalheimer Mühle. Dort erfuhr die Radgruppe von Karl Küppers, dem Vorsitzenden des Historischen Vereins, Wissenswertes über die Geschichte der Dalheimer Mühle und dem Dalheimer Klosterhof, einer Anlage, die früher von Zisterzienserinnen bewohnt war.

In der Dalheimer Kirche Sankt Rochus wurden die Radfahrer von Pfarrvikar Theo Wolber empfangen, der durch die Geschichte der Kirche führte und eindrucksvoll darstellte, wie die frühere Pfarre sich mit baulichen Veränderungen immer wieder auf neue pastorale Notwendigkeiten eingestellt habe.

Auf der Grünfläche neben dem Jugendheim konnte die Gruppe sich ein wenig erholen, weil dort alles für den Vogelschuss vorbereitet war. Gegen 18.30 war die Gruppe wieder am Startpunkt. "Beim nächsten Mal sind wir ganz bestimmt wieder dabei" - so die einhellige Meinung.

Die nächste Radtour findet am 4. Juni statt. Start ist wieder um 14 Uhr auf dem Rathausplatz. Es geht an dem Nachmittag am Beeckbach entlang über Holtum zur Kapelle nach Kehrbusch. Über Neu-Borschemich geht es zurück nach Beeck, wo die Tour mit einem gemütlichen Zusammensein endet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Ortsgeschichte mit dem Fahrrad erkundet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.