| 00.00 Uhr

Wegberg
Pianistin Lydia Maria Bader gastiert in Beeck

Wegberg. Preisgekrönte Ausnahmemusikerin im Vincentiushaus.

Der Kulturförderkreis Opus 512 eröffnet mit dem 48. Kammerkonzert am Sonntag, 10. Januar, 18 Uhr, im Musiksaal des Vincentiushauses in Beeck die diesjährige Konzertsaison. Zu Gast ist die Pianistin Maria Bader.

Leidenschaft - Innigkeit - Temperament. Dies sind nur einige Attribute, mit denen Kritiker Baders Klavierkunst beschreiben. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie nach Österreich, in die Schweiz und die Niederlande, Spanien, Frankreich, Tschechien, Rumänien, Ukraine, Russland, Bangladesch und China. Sie gastierte auf zahlreichen Festivals. Bader begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von vier Jahren. 1981 in eine musikalische Familie in Trostberg-Bayern geboren, wurde sie die ersten Jahre von ihrem Vater unterrichtet. Mit 15 Jahren wurde sie als Jungstudentin an der Musikhochschule München aufgenommen. Nach dem Abitur und Studium legte sie dort auch das Konzertexamen ab.

Bader ist mehrfache Bundespreisträgerin von "Jugend musiziert". Sie gewann internationale Wettbewerbe. 2012 erschien ihre Debüt-CD mit Werken von Beethoven, Debussy, Ravel und Liszt. Ihre zweite Einspielung "Music of the North" mit Werken skandinavischer und baltischer Komponisten kam 2014 heraus. Als Solistin konzertiert sie unter anderem mit dem Kammerorchester des Mozarteums Salzburg, dem Corona-Orchester Gmunden und dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall. Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist sie auch als Kammermusikerin aktiv. Beim Konzert in Beeck spielt Bader Werke von Grieg, Ravel, Liszt, Mozart und Schumann.

Konzertkarten für 13 Euro: in Wegberg im Beecker Lädchen, Volksbank, Reisbüro Scholz, Musikhaus Arndt, in Erkelenz Buchhandlung Viehausen sowie bei Opus 512 unter der Telefonnummer 02434 992924 oder per E-Mail an: mail@opus512.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Pianistin Lydia Maria Bader gastiert in Beeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.