| 00.00 Uhr

Wegberg
"Sankt Martin hilft" sucht Freiwillige für Lernkreis

Wegberg. Unter dem Titel "Reiches Land mit armen Kindern" berichtete unsere Redaktion vor kurzem über die Kinderarmut in Deutschland und den Ergebnissen der von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegebenen Studie. Demnach sind ein Fünftel aller in Deutschland lebenden Kinder armutsgefährdet, ein Achtel lebt in ständiger Armut. Diese Kinderarmut macht vor den Toren der Städte und Gemeinden im Kreis Heinsberg nicht halt.

Mit der Initiative "Sankt Martin hilft" ist die Pfarrei Sankt Martin Wegberg Anfang 2017 angetreten, Kindern aus benachteiligten Familien in Wegberg zur Seite zu stehen. Ziel ist es, mit Lernhilfen und Hausaufgabenbetreuung die Kinder für ihre schulischen Aufgaben zu stärken und zu versuchen, Entbehrungen zu mindern. Heutzutage sind Eltern meist beide berufstätig, wobei nicht selten beide Elternteile einer Ganztagsbeschäftigung nachgehen. Existenzielle Gründe stehen dabei häufig im Vordergrund. Die Zahl der alleinerziehenden Mütter nimmt zu. Sie müssen sich alleine um den Lebensunterhalt der Familie kümmern. Die Kinder aus diesen Familien bedürfen oftmals einer zusätzlichen Betreuung. Die offene Ganztagsschule ist eine Möglichkeit, den Kindern nach dem Unterricht Hilfe zu geben. Dieses Angebot gibt es aber nicht in allen Schulformen. Dort ergänzt die Schulsozialarbeit das Betreuungsangebot.

Seit Anfang des Jahres steht "Sankt Martin hilft" im engen Kontakt mit den Schulen und der Schulsozialarbeit und unterstützt das Betreuungsangebot im Rahmen des gebildeten Lernkreises, da Schulen und Schulsozialarbeit die Bedarfe personell nicht alleine abdecken können. Über die bereits tätigen ehrenamtlichen Kräfte hinaus sucht die Pfarrei Sankt Martin weitere Freiwillige, die bereit sind, nachmittags von 13.20 bis 14.20 Uhr die Betreuung durch eine Hausaufgabenhilfe zu unterstützen. Das Angebot erstreckt sich von montags bis donnerstags. Jeder kann selbst entscheiden, an welchen Tagen er helfen möchte. Pädagogische Fachkenntnisse sind nicht erforderlich. Bereits tätige Ehrenamtler und die Schulsozialarbeiterin sind bereit, über ihre Arbeit zu informieren.

Neben dem pastoralen Auftrag sieht die Pfarrei die Notwendigkeit, in Wegberg für Solidarität für Menschen zu werben, die der Hilfe bedürfen. "Schließlich können wir mit der Hausaufgabenhilfe einen Beitrag leisten, Kinder aus unserer Stadt auf ihrem schulischen Weg zu stärken, was ihnen für Schule und Beruf bessere Perspektiven gibt", gibt sich die Pfarrei zuversichtlich.

Interessenten können sich über folgende Kontakte an die Pfarrei wenden: sankt-martin-hilft@sanktmartinwegberg.de, Pfarrbüro Wegberg: 02434 80020 oder direkt telefonisch bei dem Koordinator von "Sankt Martin hilft", Willibert Jansen, Telefon 02436 1661.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: "Sankt Martin hilft" sucht Freiwillige für Lernkreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.