| 00.00 Uhr

Wegberg
Schwerer Arbeitsunfall im Prüfzentrum Wildenrath

Wegberg. Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Freitag, 30. Oktober, gegen 8.15 Uhr auf dem Gelände des Siemens-Prüfzentrums für Schienenfahrzeuge (PCW) in Wegberg-Wildenrath ereignet. Dabei wurde nach Angaben der Polizei ein Mitarbeiter einer Fremdfirma schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in die Aachener Uniklinik gebracht.

Wie ein Siemens-Sprecher unserer Redaktion auf Anfrage erklärte, erlitt der Mitarbeiter einer Fremdfirma einen schweren Stromschlag. Die Ursache für den Arbeitsunfall sei noch nicht bekannt. Das Amt für Arbeitsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. "Einen technischen Defekt können wir nach bisherigen Erkenntnissen ausschließen", sagte der Siemens-Sprecher. Es werde geprüft, ob möglicherweise menschliches Versagen als Unfallursache in Betracht kommt. "Wir bei Siemens sind alle sehr betroffen und bedauern, dass es zu dem Unfall gekommen ist", sagte der Siemens-Sprecher weiter. Bei der Suche nach der Ursache für das Unglück arbeite Siemens eng mit den Behörden zusammen, um schnellst möglich Klarheit zu bekommen.

(hec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Schwerer Arbeitsunfall im Prüfzentrum Wildenrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.