| 00.00 Uhr

Wegberg
Spannende Autorenlesung voller Magie

Wegberg: Spannende Autorenlesung voller Magie
Buchautor Andre Kledtke (links) kam zur Lesung an seine alte Schule und lies sich bereitwillig von Schülersprecher Henrik Lambertz und Moritz Beutler interviewen. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Im Wegberger Gymnasium erlebten die Besucher einen "fantastischen" Leseabend mit dem ehemaligen Schüler Simon André Kledtke. Von Judith Rixen

Zum "Geburtsort" seines ersten Romans, dem Maximilian-Kolbe-Gymnasium (MKG) in Weg-berg, kehrte Simon André Kledtke jetzt zurück. In der zehnten Klasse hatte er, gemeinsam mit Ko-Autor Eric Theißen, den "Herr der Apps" begonnen, der ursprünglich als "andere Beschäftigung während der Unterrichtsstunden" gedacht war. Rückblickend weiß er: "Das Projekt gab mir das Selbstvertrauen, die Dinge, die man angepackt hat, auch zu schaffen."

Mit dem ersten Teil seiner Lesung, der um das Thema "Real-Life" kreiste, zeigte sich der mit der Fantasy-Reihe "Sarania" bekannt gewordene Autor seinen Lesern von einer bisher unbekannten Seite: "Das echte Leben ist teilweise viel spannender als Fantasy, wenn man genau hinschaut."

In Auszügen aus bisher unveröffentlichten Werken behandelte er zunächst das Thema Fußball, für das er eine "lebenslange Faszination" hegt. Besonders viele Lacher erntete er mit biografischen Texten aus seinem eigenen Leben: In "Madrid - Die ewig neue Stadt" und "Mathematik", ein Thema, das der 24-Jährige "echt fürchtet", tauchte er mit Anekdoten aus der Schulzeit in die eigene Vergangenheit ein. Vor allem die humorvolle, alltagsnahe Sprache riss das Publikum mit.

Mit kleinen, professionell geführten Interviews lockerten zwei Schüler der Oberstufe, Moritz Beutler und Henrik Lambertz, Schülersprecher des MKG, die Veranstaltung auf. Die schön formulierten und intelligent gestellten Fragen ermöglichten einen tieferen Einblick in den literarischen Werdegang und die Werke des Autors.

Im zweiten Teil der Lesung präsentierte der gebürtige Mönchengladbacher mit Auszügen aus "Straßen von Nol-Galad" und "Das Vermächtnis der Magier" sowie "Das verschollene Volk" aus dem "Sarania-Kosmos" sein Fantasy-Repertoire. Über "Sarania", seine "Herzensangelegenheit", sagte Kledtke: "Je weiter man liest, desto unkonventioneller wird es." Ganz besonders begeisterte die lebendige Vortragsweise: Der Autor setzte Gestik und Mimik ein, imitierte die Stimmen seiner Charaktere und nutzte sogar verschiedene "magische" Utensilien, wie eine Wunderkerze als Zauberstab. Nur der qualmende Rest eines angezündeten Pergaments (der die düstere Stimmung des Textes passend unterstützte) erregte bei Moderatoren und Zuschauern Besorgnis, ob nicht die Feuermelder ausgelöst werden könnten.

Den Abschluss des mit über zweieinhalb Stunden recht langen Abends bildete ein Überraschungstext mit anschließendem Rätselspiel. Auch in Zukunft wird es bestimmt nicht still um den jungen Autor: Mit weiteren Romanen, Drehbüchern und einer Biografie ist eine Vielzahl an weiteren Projekten in Planung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Spannende Autorenlesung voller Magie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.