| 00.00 Uhr

Wegberg
Starke Kameradschaft seit 70 Jahren

Wegberg: Starke Kameradschaft seit 70 Jahren
Foto mit Löschmeister: Die Spielleute des Trommler- und Pfeiferkorps Wildenrath freuten sich über den Besuch von Löschmeister Josef Jackels aus Saffelen, der eine mitreißende und vor allem sachkundige Laudatio hielt. FOTO: Ruth Klapproth
Wegberg. Das Trommler- und Pfeiferkorps Wildenrath feiert mit Instrumental- und Rockmusik sowie einer mitreißenden Laudatio von Löschmeister Josef Jackels seinen 70. Geburtstag. Vor drei Jahren hat sich der Verein für Frauen geöffnet. Von Nicole Peters

Mit einem bunten, lockeren Abend feierten die Musiker des Trommler- und Pfeiferkorps Wildenrath 1948 den 70. Geburtstag ihres Vereins in der Wildenrather Mehrzweckhalle. Auf der Bühne unterhielten die Mitglieder des befreundeten Instrumentalvereins Effeld ebenso wie die Rockband "Music On The RoX". Löschmeister Josef Jackels (Marc Breuer) hielt die mitreißende Laudatio, bei der er fundierte Ortskenntnis unter Beweis stellte.

Die Feier fand während des Jubiläumsjahrs zum 900-jährigen Bestehen des Ortes Wildenrath statt, im Zuge dessen Feierlichkeiten in der zweiten Hälfte des Jahres zu erleben sein werden. Das Trommler- und Pfeiferkorps Wildenrath habe in den vergangenen Jahrzehnten eine Wandlung vollzogen, sagte stellvertretender Vorsitzender Ulrich Welfers.

In den 1980er und 1990er Jahren seien über 30 Leute zum Musizieren auf der Straße mitgegangen - etwa 40 Aktive zählten insgesamt dazu. "Mittlerweile sind es nur noch 27 Aktive, so dass die Bedeutung jedes einzelnen Mitglieds umso stärker zum Tragen kommt", sagte Ulrich Welfers weiter, "wie jeder Verein haben auch wir mit Nachwuchssorgen zu kämpfen." Aus diesem Grund habe sich das Wildenrather Trommlerkorps vor drei Jahren wieder für Frauen geöffnet, was sich als sehr positiv erwies, meinte er, deren Beitritt habe die gute Kameradschaft weiter verstärkt. Lag der Fokus der musikalischen Tätigkeit in den 1970er und 1980er Jahren noch auf nationalen und internationalen Wettbewerben, nehmen die Musiker heutzutage zwei oder drei externe Auftritte jährlich wahr. Zusammen mit Familienfesten und Ausflügen wird für eine gute Balance gesorgt.

In der Mehrzweckhalle freute sich Ulrich Welfers, der später am Abend mit der Rockband "Music On The RoX" Hits der 80er und 90er Jahre präsentierte, angesichts der vielen Gäste. Im Besonderen hieß er dabei den Laudator Löschmeister Josef Jackels willkommen, der sich wenig später zu fetziger Musik, den Weg bis zur Bühne bahnte. Charmant und in ganz eigener Weise unbedarft hob der gestandene Feuerwehrmann in Uniform die Vorzüge des Ortes, in den er eingeladen worden war, hervor. So begeisterte er sich für die anwesenden "wirklich attraktiven Damen - wenn man überlegt, womit man sich sonst zuhause so herumschlägt." Die abwechslungsreiche Einkaufslandschaft würdigte er im Weiteren ebenso wie das pulsierende Nachtleben in Kneipe und Restaurant "Zur Post" oder in der Tankstelle. Wildenrath mit seinem malerischen Ortskern sei vor 900 Jahren erstmals urkundlich erwähnt worden, sinnierte Jackels, zu einer Zeit, als die Nachbarn in Arsbeck noch nicht aufrecht gehen konnten. Als Art Meilensteine örtlicher Geschichte machte er die Multikulti-Fusion der Fußballer zum Verein SV Helpenstein neben dem von den Wildenrather Feuerwehrkollegen schnell gelöschten Buschbrand an einem bekannten Etablissement oder dem großen 1990er-Jahre-Rock-Festival auf dem ehemaligen Militärflughafengelände aus. Dieses viel beachtete Musikereignis hatte leider ohne das Wildenrather Trommlerkorps stattgefunden - Sänger Prince habe damals Angst davor gehabt, dass das Korps ihm die Schau stiehlt. "Geht mit, Leute!" rief der Löschmeister aus dem Selfkant schließlich ausgelassen im gesungenen und getanzten 112-Lied - sehr beweglich zeigte der Löschmeister sich dabei bei der Darstellung der drei lebensrettenden Zahlen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Starke Kameradschaft seit 70 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.