| 00.00 Uhr

Wegberg
Textil-Ausstellung geht in den Endspurt

Wegberg. In einigen Wochen werden sie wieder in den Schränken und Sakristeien verschlossen sein: viele kostbare Priestergewänder und sakrale Textilien und weitere Gegenstände aus den Kirchen der Pfarre St. Martin. Bis dahin können die lebendig dargestellten Szenen kirchlicher Feste von Taufe und Erstkommunion über Prozessionen und Festhochamt bis zum Versehgang noch im Beecker Museum für europäische Volkstrachten (Kirchplatz 7) besichtigt werden. Textilinteressierte staunen darüber, mit welcher Kunstfertigkeit und mit welch enormen Aufwand die Paramente gewebt und gestickt wurden.

Noch bis Montag, 9. November, ist die sehenswerte Sammlung "Feine Textilarbeiten aus der Schatztruhe" zugänglich. Die Exponate von Erdmute Dock sind Teil ihres Lebenswerkes. Wer bei Stickerei nur an Kreuzstich, Plattstich oder Hardanger denkt, wird überrascht und begeistert sein von diesen kunstvoll gefertigten Miniaturen, die Stickerei auf allerhöchstem Niveau zeigen.

Neben diesen beiden Sonderausstellungen sind auch die Museumsräume mit den Dauerausstellungen der Europäischen Volkstrachten und die Darstellung der Flachsverarbeitung im Flachsmuseum (Holtumer Straße 19a) zur Besichtigung offen. Die Öffnungszeiten: sonntags bei freiem Eintritt von 14 bis 17 Uhr, für Gruppen mit Führungen jederzeit nach Vereinbarung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Textil-Ausstellung geht in den Endspurt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.