| 00.00 Uhr

Wegberg
Tierbedarf und Haushaltströdel

Wegberg: Tierbedarf und Haushaltströdel
Monika Schwarick leiten den Second-Hand- und Second-Hand-Tierbedarfladen in Arsbeck. FOTO: Jürgen Laaser
Wegberg. Der Tierschutzverein Kreis Viersen hat einen Verkaufsladen zugunsten hilfsbedürftiger Tiere in Arsbeck eröffnet. Secondhand-Ware für die Tierhaltung, Geschirr und vieles mehr gibt es dort im Angebot. Von Nicole Peters

Die Idee, ein Geschäft zu eröffnen, ist den Mitgliedern des Tierschutzvereins Kreis Viersen aufgrund von Überschüssen an Sachspenden gekommen. "Wir veranstalten jährlich einen Frühlings-, Sommer- und Weihnachtsbasar", sagte Vorsitzende Monika Schwarick im Gespräch mit unserer Redaktion, "dafür haben wir so viele Sachen bekommen von Tieren, die verstorben waren oder Dinge, die aussortiert wurden, dass wir uns dazu entschlossen haben, sie zum Verkauf anzubieten." Ebenso erhielten sie Ware aus Haushaltsauflösungen. Der komplette Erlös kommt den rund 100 Bewohnern des vom Verein betriebenen Tierschutzhofes an der Bundesstraße 221 zwischen Arsbeck und Niederkrüchten zugute.

Vor allem im Bereich Reitsport ist das Sortiment breitgefächert. Trensen, Sättel, Decken oder Reitbekleidung - die Komplettausstattung für Reiter und Pferd ist hier gebraucht zu bekommen. Sogar mehrere Zweispänner-Kutschen für Straßenfahrten sind auf Anfrage abzugeben. Darüber hinaus gibt es Fahrradkörbchen, Leinen, Spielzeug, Näpfe oder Transportkörbe sowie Katzenhöhlen und Kratzbäume zu kaufen. Zudem Ausstattungsartikel für Kleintiere und vieles mehr. In massiven Schränken sind dazu Geschirr, Ess- und Kaffee-Service, Dekoartikel aus Delfter Porzellan, alte Fotoapparate, Bücher oder Gardinenstangen einsortiert und auf Tischen ausgelegt. "Der Erlös aus dem Verkauf kommt komplett den von uns betreuten Tieren zugute", erläuterte Schwarick, "jeder Euro zählt für uns."

Der Verein, der keine Unterstützung vom Kreis Viersen erhält, hat sich 2002 gegründet und hat 2008 den Hof mit Gelände übernommen. Ponys, Pferde, Ziegen, Schafe, Hängebauchschwein, Gänse, Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen oder Katzen leben dort und werden an neue Besitzer vermittelt. Die Hunde sind in Pflegestellen untergebracht. Eine Mammutaufgabe, da viele ältere und auch kranke Tiere darunter sind und entsprechend medizinisch versorgt werden. "Deshalb sind wir für jede Spende, auch Futterspende, sehr dankbar", betonte Monika Schwarick, "so weiß beispielsweise der Raiffeisen-Markt in Niederkrüchten zu Futterspenden für Pferde Bescheid."

Ihr persönliches Engagement hatte in den 1990er Jahren begonnen. Als Pferdebesitzerin hatte sie im Schulbetrieb eines Reitstalls gesehen, wie lang gediente Pferde zum Metzger gingen. Deshalb hatte sie eins übernommen und gepflegt. Schnell kamen ein Pony und weitere Pferde sowie ausgesetzte oder abgegebene Fellnasen und Schnabelträger dazu. Dabei hilft der Verein auch außerhalb des Viersener Kreises.

Eine neue ehrenamtliche Helferin haben die Mitglieder in Sigrid Kurth gefunden. Sie hilft an diesem Tag im Geschäft aus und möchte zukünftig ebenso im Pferdestall mitarbeiten. Die Hückelhovenerin hatte Ausstattung ihrer verstorbenen Hunde auf dem Hof abgegeben und war "erstaunt, wie gut gepflegt die Tiere sind und wie gut sie gehalten werden". Und hat ihre Unterstützung, von der der Verein jede Menge brauchen kann, zugesagt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Tierbedarf und Haushaltströdel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.