| 00.00 Uhr

Wegberg
Vortrag in der Tagespflege zu Senioren- und Rehasport

Wegberg. Zunehmende Inaktivität im Alter macht krank.

In Deutschland sterben rund 800.000 Menschen im Jahr vorzeitig an Herz- und Kreislauferkrankungen. Dem gegenüber erliegen vergleichsweise wenige Menschen ihren Krebserkrankungen, nämlich ungefähr 50.000 Patienten jährlich. Am Dienstag, 7. Juni, organisieren die Caritas und St. Josef eine Veranstaltung mit dem Thema "Senioren- und Rehasport nach Unfällen, Schlaganfällen und sonstigen Erkrankungen". Referent ist der examinierte Sportlehrer und -therapeut Josef Stepprath vom Wegberger Activ-Centrum.

"Es gibt kaum eine Erkrankung, die durch Präventionsmaßnahmen so gut zu vermeiden oder auch durch gezielte Maßnahmen zu heilen ist wie Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems", weiß Josef Stepprath. Denn eine der wesentlichen Ursachen für diese hohe Zahl an Erkrankungen ist die zunehmende Inaktivität im Alter. Durch fehlende Bewegung resultieren ein zu hoher Blutdruck, Übergewicht, Herzschwäche und erhöhte Cholesterinwerte. Ein gezieltes Training kann die Stärkung des Herzmuskels, die Verminderung der Gefäßablagerungen und einen allgemeinen Muskelaufbau erreichen und damit die Folgen eines Herzinfarktes einschränken. Nach einem Schlaganfall helfen gezielte Bewegungsanreize, die geschädigten Gehirn-Areale zu kompensieren. Der Referent zeigt neben seinem Vortrag auch zwei kleine Filme der Sporthochschule Köln. Veranstaltungsort ist die St. Josef Tagespflege in der Kreuzherrenstraße 2a. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Vortrag in der Tagespflege zu Senioren- und Rehasport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.