| 00.00 Uhr

Wegberg
Wo richtige Stars geboren werden

Wegberg: Wo richtige Stars geboren werden
Mit "Op Kölsch" startete das Programm in Klinkum. Die Jungs ließen die Stimmung kochen - auch Mariechen Michaela (Bürgermeister Stock) hatte sichtlich Spaß. FOTO: JÜRGEN LAASER
Wegberg. Im Jahr vor dem jecken Jubiläum sechs Mal elf Jahre Bestehen der KG "Sonn Männ" präsentierten die Aktiven viele jecke Höhepunkte. Unter dem Motto "Fastelovend im Hätz" hatten sie ein abwechslungsreiches Programm-Paket geschnürt. Von Nicole Peters

Nach Einzug der mittleren und großen Garden, der Sonn Mädches und des Elferrates mit Hoppeditz Klaus Reinders und Fahnenträger Norbert Jäger eröffnete Sitzungspräsident Franz-Gerd (Zauni) Zaunbrecher auf der Bühne im Saal "Grand Sato" mit einem dreifach kräftigen "Sonn Männ" die 65. Session. Den Auftakt machten Musiker, die bereits seit über 30 Jahren in den Sälen der Region unterwegs sind: Die Formation "Op Kölsch" (Robert Theissen, George Hurtz) heizte mit Liedern wie "Ich bin 'ne kölsche Jung" oder "Su lang mer noch am Lääve sin" dem Publikum musikalisch ein. Schunkeln im Saal und beim Elferrat auf der Bühne.

"Richtige Stars werden hier auf der Bühne geboren", stellte "Zauni" nach dem nächsten, "hohen" Besuch fest: Kinderprinzenpaar Luca I. (Langerbeins) und Prinzessin Julia I. (Küffen) hatte mit den Pagen Emilia (Brauweiler) und Lena (Langerbeins) sowie Hoppeditz Frauke den großen Auftritt. Nach einem Tanz der Prinzengarde mit toller Hebefigur stimmten die Herrschaften das Klinkum-Lied an. Lucas Oma hatte vorher den entscheidenden Tipp gegeben, dass ihr Enkel von diesem öffentlichen Vortrag träumte.

Vor 20 Jahren erstmals in der Bütt - allerdings mehr zu Reinigungszwecken - blickt Stewardess Marina (Willems) jetzt auf viele Jahre Bühnenerfahrung zurück. Sie nahm die Zuschauer verbal genauer unter die Lupe, erzählte kuriose Geschichten aus dem Flugzeug und zauberte verschiedene Tänze zu Musikeinspielungen auf die Bühnenbretter. "Wir rocken gemeinsam die Sicherheitsübung 'Oh, mein Gott'", wies sie unter anderem Sitzungspräsidenten und Bürgermeister an - ein furioses Luft-Gitarren-Spiel zu viert sorgte für Stimmung in der Klinkumer Karnevalshochburg. Auf Abschiedstournee als Tanzpaar gaben Eva Kessel und Pascal Schüpper eine Reihe gekonnter Tanzelemente während des Besuchs der KG "Flöck op", DG "Hei on Klei" und TC "Rot-Grün" Wegberg zum Besten. Sie werden wegen des Studiums aufhören. Weitere Höhepunkte: Hastenraths Will, der als gebürtiger Klinkumer bereits einmal Kinderprinz im Ort war, der Tanz "Schlümpfe" des Elferrates, Auftritte von "XXL-dance company" und "De Kloetschköpp" sowie Tänze der mittleren und großen Garden.

Für die 2. Sitzung am Sonntag, 7. Februar, ab 19.11 Uhr (Einlass ab 18.11 Uhr) gibt es noch Karten über die Homepage des Vereins unter www.sonn-männ.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Wo richtige Stars geboren werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.