| 00.00 Uhr

Wegberg
Wohngruppe: Gartenarbeit für den guten Zweck

Wegberg. AXA-Mitarbeiter greifen zu Spaten und Harken.

Das schöne Wetter der vergangenen Woche haben Frank Ostwald, Inhaber der AXA-Niederlassung in Viersen, und seine neun Mitarbeiter genutzt, um das Außengelände der Wohngruppen des Neukirchener Erziehungsvereins in Arsbeck aufzuräumen und für den Frühling fit zu machen. Bereits zum dritten Mal in Folge hatte das gesamte Büroteam der Versicherung einen Arbeitstag für die freiwillige Gartenarbeit geopfert.

Die Geschäftsstelle blieb geschlossen, und in Arbeitskleidung verbrachten die Angestellten einen ganzen Tag im Freien. Große Berge von Laub wurden zusammengeharkt, Sträucher geschnitten und Rasen wurde gemäht. Und als besonderen Höhepunkt schenkten die AXA-Mitarbeiter den in Arsbeck lebenden 18 jungen Menschen mit Behinderung ein neues Outdoor-Trampolin, da das alte nicht mehr nutzbar ist. Andrea Cox, Leiterin der Einrichtung, zeigte sich vom Einsatz und dem neuen Trampolin begeistert: "Es ist toll, dass die AXA-Mitarbeiter immer einen Tag im Jahr für uns übrig haben und uns unterstützen. Ein neues Trampolin wäre im Budget nicht drin gewesen."

Und Frank Ostwald ergänzt: "Uns ist es wichtig, dass wir etwas bewegen und am Ende des Tages ein Ergebnis sichtbar ist. Nur Geld zu spenden ist uns zu wenig, wir wollen als Team unseren Beitrag leisten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Wohngruppe: Gartenarbeit für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.