| 00.00 Uhr

Wegberg
Zieht das Naturparkzentrum ins Kloster ?

Wegberg: Zieht das Naturparkzentrum ins Kloster ?
Die Stadt Wegberg soll prüfen, ob das ehemalige Kreuzherrenkloster in der Wegberger Innenstadt als Standort für das Naturparkzentrum - möglicherweise auch in Verbindung mit einer städtischen Tourismusinformation - geeignet wäre. FOTO: Jürgen Laaser (Archiv)
Wegberg. Die CDU fordert die Stadt Wegberg dazu auf, einen neuen Standort für das Naturparkzentrum Wildenrath zu suchen. Ende 2016 läuft der Mietvertrag in Wildenrath aus. Wünschenswert sei ein Standort in der Wegberger Innenstadt. Von Michael Heckers

Nach einem neuen Standort für das Naturparkzentrum sollen die Mitarbeiter der Wegberger Stadtverwaltung suchen. Das hat die CDU Wegberg beantragt. Der Naturpark Schwalm-Nette hat angekündigt, dass er den bisherigen Standort des Naturparkzentrums im List-Zentrum in Wildenrath (neben dem Hotel Sternzeit) Ende 2016 mit Auslaufen des Mietvertrages aufgeben wird. Da im südlichen Naturpark ein Zentrum erhalten bleiben soll, wird nun nach einem neuen Standort gesucht, der nach Ansicht der CDU-Fraktion weiterhin in Wegberg liegen soll.

Der Naturpark favorisiert nach Angaben von Dr. Ferdinand Schmitz, Vorsitzender der Verbandsversammlung, einen Standort in der Innenstadt, um eine nennenswerte Besucherfrequenz sicherzustellen. Denkbar und wünschenswert sei eine Verbindung mit einer Tourismusinformation, die dann zum Beispiel von Mitarbeitern der Stadt und des Naturparks gemeinsam besetzt werden könnte. Die CDU fordert in ihrem Antrag die Stadtverwaltung auf, Kontakt zur Geschäftsstelle des Naturparks aufzunehmen und die Bedingungen für einen Standort, Größe und Ausstattung zu klären auch vor dem Hintergrund, einen gemeinsamen Betrieb als Tourismusinformation in Betracht zu ziehen.

Unter diesen Voraussetzungen kommen für den neuen Standort des Naturparkzentrums vor allem Räume im früheren Karmeliterkloster neben der Kirche St. Peter und Paul oder möglicherweise leerstehende Geschäfte in der Innenstadt für den neuen Standort in Frage. Spekuliert wurde in den vergangenen Monaten auch über den Bergfried in Wassenberg als neuen Standort für das Naturparkzentrum. Dort gibt es allerdings das Problem, dass die Räume gerade für Ältere oder Menschen mit Behinderung schlecht zugänglich sind.

Auf dem Gelände des früheren Militärflughafens in Wegberg-Wildenrath wurde 1998 von der Firma Siemens Europas modernstes Prüfzentrum für Schienenfahrzeuge in Betrieb genommen. Im nahe gelegenen List-Zentrum eröffnete der Naturpark Schwalm-Nette im Jahr 2002 in Ergänzung zu den beiden schon bestehenden Naturparkzentren Haus Püllen in Wachtendonk und der Naturparkinformationsstelle Burg Brüggen als südliches Eingangstor ein neues Naturparkzentrum. In Wildenrath stehen seitdem kostenlose Informationen über den Naturpark sowie ein breites Angebot an kostenpflichtigem Kartenmaterial bereit. Außerdem waren in der Vergangenheit im Naturparkzentrum Wegberg-Wildenrath mehrere Dauerausstellungen zu unterschiedlichen Themen zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Zieht das Naturparkzentrum ins Kloster ?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.