| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
11.000 Euro Schaden nach Zusammenprall

Wermelskirchen. Die Missachtung der Vorfahrt hat am Montag zu einem Unfall mit zwei Verletzte und zwei nicht mehr fahrbereiten Autos geführt.

Wie die Polizei gestern berichtete, fuhr eine 19-jährige Wermelskirchenerin mit ihrem Nissan gegen 7.40 Uhr von der Intzestraße in Richtung der Autobahnauffahrt der A 1 in Richtung Dortmund. An der Einmündung zur Verbindungsbrücke zwischen den beiden Rasthöfen übersah sie den Dacia eines 50-jährigen Remscheiders, der in Richtung A 1-Auffahrt in Richtung Köln unterwegs war.

Bei dem Versuch, links abzubiegen, prallte sie mit diesem zusammen. Bei dem Unfall verletzten sich beide Beteiligten - sie verzichteten aber auf eine Behandlung vor Ort. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 Euro.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 11.000 Euro Schaden nach Zusammenprall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.