| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
1500 Fans feiern 25 Jahre AJZ Bahndamm

Wermelskirchen: 1500 Fans feiern 25 Jahre AJZ Bahndamm
Treffpunkt Bahndamm: Zum 25-Jährigen kamen viele Fans von Punk- und Rock-Musik, aber auch Ehemalige, die ihre Jugend im AJZ verbracht hatten. Sie zeigten damit ihre Verbundenheit zu diesem "Autonomen Jugendzentrum". FOTO: Nico Hertgen
Wermelskirchen. Zum silbernen Jubiläum ein zweitägiges Punk-Rock-Festival - 19 Bands gratulierten mit ihren Auftritten. Großes Lob für die Veranstalter: Der Bahndamm ist ein "Honigtropfen". "Welten" vereinten sich in problemloser Feierlaune. Von Stephan Singer

Wie es sich für ein zweitägiges Punk-Rock-Wochenende gehört, erlebte das Festival "25 Jahre AJZ Bahndamm" jede Menge kleine und große Höhepunkte. So ist es schon bemerkenswert, dass Benedikt Müller, Posaunist der Nürnberger Ska-Punk-Band "Eskalation", mit gebrochenem Arm den Stimmzug seines Blechblas-Instruments im Sitzen mit dem Fuß spielte, um den Auftritt in der Rollenstadt nicht zu verpassen.

Gut 1500 Besucher kamen am Wochenende an die Wolfhagener Straße und feierten den Geburtstag des Autonomen Jugendzentrums (AJZ) - samstagnachmittags mit "Kind und "Kegel": Die Altersspanne reichte von zwei bis 70 Jahre. Torsten "Toto" Löhnert, der zum Organisationsteam gehörte und mit der Band "Skin of tears" auf der Bühne stand, wollte das AJZ belustigt schon in "ASZ" umtaufen. Angesichts der vielen bekannten Gesichter langjährige Fans und Besucher, die inzwischen allesamt an der 40-Jahre-Marke "kratzen" oder diese schon "geknackt" haben, sei die Bezeichnung "Autonomes Senioren-Zentrum" vielleicht passender.

"Skin of tears", "Nada" oder auch "Adam Glosnicki & the electric coast" vertraten im Reigen der insgesamt 19 Bands an den zwei Festival-Tagen die Fraktion der Wermelskirchener Gruppen. Die weiteste Anreise brachten wohl die "Rumjacks" aus Australien hinter sich. Die zeigten sich vom Bahndamm-Flair beeindruckt, so etwas habe man in Sydney leider längst nicht mehr. Dieses Flair hat seine typischen Charakteristika: So gab's auch beim Festival das Bier wie immer aus Flaschen (0,3 für übliche zwei Euro), angesichts der warmen Temperaturen das Wasser (0,3) für extrem günstige 50 Cent. Vermeintlich "abgerissene" Punks waren im Publikum genauso zu sehen wie Fans in Designer-Klamotten und Trend-Style - der Bahndamm vereint diese "Welten" inzwischen in problemloser Feierlaune.

"Wermelskirchen bietet nichts anderes": So sieht der gebürtige Wermelskirchener Florian Henning das AJZ. Der 25-jährige IT-Spezialist lebt inzwischen in Köln, ihn zieht es zum Ausgehen und Feiern nicht in die Heimat - er kommt nicht mal am kommenden Wochenende zur Kirmes: "Die Kirmes ist mir zu stressig. Zum AJZ-Jubiläum bin ich hier. Ich bin im Bahndamm 'aufgewachsen'!" Der Wermelskirchener Tino Warde war an beiden Festival-Tagen da: "Super, was hier aufgezogen wurde. Klasse Stimmung, klasse Musik!"

Auf einer großen Open-Air-Bühne und der sogenannte "Club-Stage" im Veranstaltungsraum wechselten sich die Bands ab. So erlebten die Fans am Freitag sechs und am Samstag fast zehn Stunden Livemusik Nonstop: eine Mischung aus Heavy und Hardcore, Punk und Rock, Folk, Ska und Reggae. Die aus St. Pauli stammende Punk-Band "Rantanplan" beschloss am Samstag das Programm: "99,9 Prozent der Läden in der Republik sind sch....., da ist der Bahndamm eine Ausnahme und der Honigtropfen!", würdigte Sänger Torben Meissner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 1500 Fans feiern 25 Jahre AJZ Bahndamm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.