| 00.00 Uhr

Vier Festnahmen nach Durchsuchungen
200 Einbrüche – Polizei fasst NRW-Bande

So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch
So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch
Wermelskirchen. Sie schlugen in Wermelskirchen, Burscheid und Leichlingen zu, aber genauso im Münsterland oder im Ruhrgebiet: Etwa 200 Wohnungseinbrüche dürfte die landesweit operierende Bande allein seit dem Sommer dieses Jahres begangen haben.

Jetzt legte eine Ermittlungsgruppe der Kreispolizei Rhein-Berg den Einbrechern das Handwerk. Offizielle Statements soll es zwar erst heute bei einer Pressekonferenz geben, aber so viel stand gestern schon fest: Mit der Zerschlagung der landesweit aktiven Einbrecherbande ist der Kreispolizei und ihrer hiesigen Ermittlungsgruppe "Faust" ein weiterer spektakulärer Erfolg geglückt. Insgesamt waren 27 Polizeibehörden von den Strafftaten betroffen.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO

Bei einer groß angelegten Durchsuchungsaktion hatten Beamte der Polizei Rhein-Berg und Bochum gestern vier Tatverdächtige festgenommen. Drei Haftbefehle konnten vollstreckt werden. Bei dem vierten Täter sollte der Haftbefehl noch gestern beantragt werden. Fünf Bandenmitglieder werden noch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.

Bei den Durchsuchungen konnten Schmuck und Tablets sichergestellt werden, die ebenfalls heute der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. Der Leiter der Ermittlungsgruppe "Faust" wird ebenfalls über den aktuellen Sachstand berichten.

Einbrüche in NRW 2014 – Daten und Fakten FOTO: Ferl

Für die Kreispolizei ist es der zweite spektakuläre Ermittlungserfolg kurz hintereinander. Denn auch an der erfolgreichen Festnahme eines Einbrecher-Trios, das allein in Leverkusen etwa 25 000 Euro erbeutet hatte, waren die Kreis-Experten federführend beteiligt.

(peco)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.