| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
220 000 Euro für die Sanierung der städtischen Straßen in diesem Jahr

Wermelskirchen. Viele Straßen im Stadtgebiet haben unter dem zunehmenden Verkehr und den Wettereinflüssen gelitten. Die Stadtverwaltung überprüft die Straßen in regelmäßigen Abständen und stellt am Anfang eines Jahres eine Prioritätenliste für die Oberflächensanierung auf. Auch in diesem Jahr werden einige Straßen erneuert, teilt Tiefbauamtsleiter Harald Drescher auf BM-Anfrage mit.

So müsse zum Beispiel an der Altenberger Straße in zwei Bereichen (grob: am Anfang sowie am Ende der Straße) die Fahrbahn saniert werden. Der bisherige Asphalt wird abgefräst, anschließend eine neue Deckschicht aufgetragen. Auch in der Neuschäferhöhe, in Unterhebbinghausen sowie in der Stockhauser straße und im Kreisverkehr Jörgensgasse/Schillerstraße muss die Fahrbahn saniert werden, berichtet Drescher. "In diesen erwähnten Bereichen ist die Sanierung in diesem Jahr am dringendsten erforderlich."

An der Mühlenstraße in Dabringhausen muss eine Kreuzung sogar komplett "verändert" werden. Weil dort das Pflaster "klappert", werde es herausgenommen und durch Asphalt ersetzt, kündigt der Tiefbauamtsleiter an. "Das Pflaster hat sich nicht bewährt, es muss ersetzt werden", sagt Drescher und verdeutlicht, dass die Art der Sanierung in jeder Straße unterschiedlich ist und mal mehr, mal weniger Aufwand bedeutet. In manchen Fällen lohne sich aktuell eine Oberflächensanierung nicht mehr, da die betroffene Straße in naher Zukunft sowieso ausgebaut werden müsse. Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahmen beziffert Drescher auf etwa 220 000 Euro. Die Bauarbeiten sollen im Sommer beginnen. "Im Mai sollen die Ausschreibungen erfolgen, die Arbeiten werden dann zwischen Juli und Oktober durchgeführt", kündigt Drescher an.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 220 000 Euro für die Sanierung der städtischen Straßen in diesem Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.