| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
300 Besucher feiern die Wakeboarder

Wakeboard-Gap-Session
Wermelskirchen. Trotz des unbeständigen, schwülen Gewitterwetters in der Stadt verbucht der Verein "Infinite" seine zweite Wakeboard-Gap-Session im Dabringhauser Freibad als Erfolg - und das zu Recht, denn die Actionsportler lockten gut 300 Besucher an, die die spektakulären Sprüngen und Tricks begeistert bejubelten.

Dabei tat der heftige Regenschauer gleich zu Beginn des Spektakels dem Ganzen keinen Abbruch. "Ohne Regen wären es wohl noch mehr Zuschauer geworden", sagte Daniel Wurm, Vorsitzender von "Infinite". "Dieses Regenwetter war natürlich ein Killer." Wie im Vorjahr hatte sich die Gap-Session an ein viertägiges Trainingscamp angeschlossen, bei dem Profi-Fahrer und Amateure gemeinsam den stehenden "Ritt" auf einem Brett über das Wasser übten. Dabei entstanden dann auch die sieben Teams aus jeweils einem Profi und zwei Amateuren, die bei der Session gegeneinander antraten und sich den Bewertungen der Punktrichter stellten. Zu den Amateuren im Camp zählte der 35-jährige Arndt Peddenbruch aus Wermelskirchen: "Ich bin begeisterter Wakeboarder, seitdem ich den Sport vor zwölf Jahren in Langenfeld ausprobiert habe. So ein Camp vor der eigenen Haustür wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Da konnte sich jeder etwas vom anderen abgucken, wir haben uns gegenseitig gepusht. Das ist hier eine großartige Atmosphäre."

Ebenso begeistert von der "Infinite"-Veranstaltung zeigte sich der 23-jährige Nico von Lerchenfeld, der weltweit zu den fünf besten Wakeboard-Fahrern gezählt wird: "Letztlich sind die Camp-Teilnehmer hier die Stars. Das ist ein cooles Event, mit viel Teamfeeling, obwohl wir bei unserem Sport sonst eher Einzelkämpfer sind. Das Dabringhauser Freibad ist eine tolle Location, wo ich gerne mal fahren wollte. Das bringt mir auch einen Trainingseffekt!" Der Profi freute sich darüber, zu den Lieblingsfahrern de Szene zu gehören: "Das sind die Vorbilder, die den Sport prägen."

Zur Gap-Session setzte "Infinite" mit Speis und Trank, Kinderbelustigung und einer Abschlussparty auf ein Programm, dass keine Langeweile bei den Besuchern aufkommen ließ. Bis zum Start der Schwimmsaison (Anfang der Sommerferien) bietet "Infinite" nun Wakeboard-Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene im Freibad an (www.infinite-camp.com).

(sng)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 300 Besucher feiern die Wakeboarder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.