| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
38-Jähriger verliert Kontrolle über Pkw: zwei Verletzte

Wermelskirchen: 38-Jähriger verliert Kontrolle über Pkw: zwei Verletzte
Der Audi landete im Grünstreifen. FOTO: Polizei
Wermelskirchen. Gestern Vormittag sind auf der Dabringhausener Straße (Kreisstraße 18) ein 38-Jähriger schwer und ein 46-Jähriger leicht verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Ein Audi wurde nach dem Aufprall gegen einen Baum über die Fahrbahn geschleudert. Gegen 8.30 Uhr waren ein 38-jähriger Wermelskirchener mit seinem Audi und ein 46-jähriger VW-Fahrer (ebenfalls aus Wermelskirchen) auf der Dabringhausener Straße von Dabringhausen in Richtung Hilgen unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Lamerbusch verlor der Audi-Fahrer aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, berichtete die Polizei. Er fuhr dem vorausfahrenden VW ungebremst auf und schob diesen in Richtung Gegenverkehr. Der VW-Fahrer konnte abbremsen. Der Audi geriet nach rechts von der nassen Fahrbahn und stieß frontal gegen einen Baum. Von hier wurde er quer zurück über die Fahrbahn geschleudert und kam erst im linken Grünstreifen zum Stillstand, teilte die Polizei mit. Der Gegenverkehr konnte rechtzeitig abbremsen.

Die verletzten Autofahrer wurden in Krankenhäuser gefahren. Der Audi musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Straße war zeitweise vollgesperrt.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 38-Jähriger verliert Kontrolle über Pkw: zwei Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.