| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
410 Tickets für zwei "Wir unter uns"-Abende verkauft

Wermelskirchen. Die Dabringhausener Karnevalsfans wollen "ihren" traditionellen "Wir unter uns"-Samstag: Gestern startete der Festausschuss den Vorverkauf für die Kultsitzungsparty, der Trend war eindeutig: Die Dabringhausener sichern sich mit deutlich Mehrheit Tickets für den Samstag.

Da in dieser Session die Mehrzweckhalle im Dorf als Flüchtlingsunterkunft belegt ist, hatte sich der Festausschuss entschieden, die Altweiber-Party ausfallen zu lassen und "Wir unter uns" an zwei Terminen (zusätzlich am Freitag, 5. Februar) im Bürgerzentrum zu veranstalten. "Für mich ist klar, dass ich Karten für den Samstag will - schon aus der Tradition heraus", sagte Marina Geburzi gestern beim Vorverkauf. Sie besucht "Wir unter uns" seit Beginn an, hat kaum einen Termin ausgelassen. "Ich hole die Tickets für mich und meine Freundin immer zum Vorverkaufsstart, dann bin ich auf der sicheren Seite.", sagte die 50-Jährige.

Trotz der Verlegung der Sitzungsparty ins Stadtzentrum stand für Anja Zimmer und ihre "reitenden Hausfrauen" - ein Freundeskreis von Damen, die sich vom Reiterhof Hülsen kennen - der Besuch der Veranstaltung überhaupt nicht zur Debatte: "Für uns ist das selbstverständlich, waren wir doch schon unzählige Male begeistert dabei. Der Samstag hat Tradition und ist für uns ein Muss", betonte Zimmer, die froh war, als sie ihre zwölf benötigten Eintrittskarten in den Händen hielt. Sie entschied sich übrigens für Sitzplätze an einem Tisch, der nach dem Bühnenprogramm weggeräumt wird, um die Fläche zum Tanzen zu nutzen. Ihr Kommentar: "Da simmer dabei."

Der Festausschuss hat die beiden "Wirt unter uns"-Veranstaltungen mit 385 Sitzplätzen im großen Saal des Bürgerzentrums geplant, dazu gesellen sich knapp 200 Plätze mit Stehtischen im kleinen Saal und Foyer. "Wir gehen davon aus, dass beide Abende voll werden, sind jedoch nicht so blauäugig, dass der Freitag garantiert ausverkauft sein wird", sagte Sprecher Andreas Posingies. Normalerweise verkauft der Festausschuss für "Wir unter uns" 1150 Tickets für die Mehrzweckhalle, nun erreicht er - wenn es gut läuft - an zwei Abenden mit je 600 Besuchern eine nahezu identische Besucherzahl. Aber: "Wir haben doppelte Kosten für Gagen, Personal, Sicherheitskräfte und Technik", betonte Posingies. Und Festausschuss-Vorsitzender Peter Eickhoff ergänzte: "Wir hoffen, dass uns die Stadt bei den Kosten für das Bürgerzentrum angesichts der Ausnahme-Situation entgegenkommt."

Für "Wir unter uns" am Freitag wurden gestern 80 Karten verkauft, für den Samstag bereits 330. Ab heute geht der Vorverkauf für die beiden "Wir unter uns"-Abende am 5. und 6. Februar (jeweils ab 19.11 Uhr) sowie für den Kinderkarneval am Sonntag, 31. Januar, 15 Uhr, jeweils im Bürgerzentrum, weiter. Tickets sind im Kaufzentrum Hübing in Dabringhausen und bei Lotto Duran in Wermelskirchen erhältlich. Zu "Wir unter uns" organisiert der Festausschuss erneut einen kostenlosen Bustransfer - um 18 und 18.45 Uhr ab sowie um 1, 2 und 3 Uhr zurück nach Dabringhausen.

(sng)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 410 Tickets für zwei "Wir unter uns"-Abende verkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.