| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
51-Jährige schwebt nach Unfall auf A 1 in Lebensgefahr

Wermelskirchen. Auf der Autobahn 1 hat es in Fahrtrichtung Leverkusen auf Höhe der Lambertsmühle gestern Morgen gegen 11 Uhr einen schweren Unfall gegeben. Der Verkehr staute sich zeitweise auf einer Länge von sechs Kilometern.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Mercedes auf einen am Stauende stehenden VW-Polo aufgefahren. "Die Fahrerin des Mercedes hat das Ende wohl übersehen", sagte eine Sprecherin. Die 30-jährige Mercedesfahrerin prallte mit voller Wucht auf den Polo einer 51-Jährigen. Der Kleinwagen wurde dadurch nach vorne geschleudert. Der Mercedes blieb unter einem Lastwagen stecken, der im Stau vor dem Kleinwagen gestanden hatte.

Die 51-Jährige schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr. Die 30-jährige Unfallverursacherin wurde nur leicht verletzt. Es ist nicht der erste schwere Unfall auf der A 1 vor dem Kreuz Leverkusen. In der Nähe der Unfallstelle war im vergangenen Jahr ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen, als er auf ein Stauende aufgefahren war. Hinter der Anschlussstelle Burscheid in Richtung Leverkusen gilt Tempo 100 - die Polizei blitzt an mehreren Stellen.

(sef/LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 51-Jährige schwebt nach Unfall auf A 1 in Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.