| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
54-Jähriger randaliert und pöbelt

Wermelskirchen. Ein Wermelskirchener ist am Montagabend festgenommen worden, nachdem er in einem Supermarkt randaliert, einen Mitarbeiter rassistisch beleidigt und später angegriffen hatte. Als die Polizisten gegen 20 Uhr an der Viktoriastraße auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes ankamen, trafen sie auf einen Security-Mitarbeiter des Markts und einen 54-Jährigen, der gerade zum Schlag ausholte. Die Beamten griffen sofort ein und fixierten den aggressiven Wermelskirchener. Zuvor hatte er im Supermarkt mehrere Glasflaschen umher geworfen, die zersplitterten. Als ihn der Sicherheitsmann darauf ansprach, hatte er diesen rassistisch beleidigt und angegriffen. Unter anderem schlug er zu und trat dem 30-Jährigen in die Genitalien.

Auf dem Weg in das Polizeigewahrsam fanden die Beamten noch eine geringe Menge Betäubungsmittel bei dem 54-Jährigen. Es wurden Strafanzeigen wegen Volksverhetzung, Körperverletzung und Beleidigung sowie Sachbeschädigung erstattet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: 54-Jähriger randaliert und pöbelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.