| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
79-Jährige Sozia stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Wermelskirchen: 79-Jährige Sozia stirbt nach schwerem Verkehrsunfall
Mit diesem Krad waren die Waldbröler unterwegs. FOTO: POlizei
Wermelskirchen. Eine 79-jährige Waldbrölerin ist gestern in einem Remscheider Krankenhaus gestorben. Sie hatte am Samstagmorgen schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall als Sozia auf der Hilfringhauser Straße erlitten.

Sie saß als Sozia auf dem Krad ihres 74 Jahre alten Ehemannes, der ein Bremsmanöver eines vorausfahrenden Transporters zu spät erkannte. Bei dem Auffahrunfall kippte die Maschine zur Seite, und die 79-jährige Sozia fiel auf die Gegenfahrspur. Ein 62-jähriger Wermelskirchener konnte nicht mehr ausweichen und überrollte die 79-Jährige.

Die Frau erlitt sichtbare Verletzungen im Beinbereich. Sie und ihr Ehemann kamen zur weiteren Versorgung in eine Remscheider Klinik. Der 62-Jährige erlitt einen Schock. Am Sonntag ist die 79-Jährige im Krankenhaus dann gestorben. Nach ersten Erkenntnissen erlitt sie laut Polizei neben einer schweren Beinverletzung auch Verletzungen im Bauchraum. Weitere Untersuchungen müssen nun die genaue Todesursache klären.

(tei.-)