| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Acht Stücke auf der Film-Eck-Bühne

Wermelskirchen. Der Kulturverein hat für die Theatersaison acht Stücke ausgewählt, die jeweils donnerstags auf der kleinen Bühne im urigen Film-Eck präsentiert werden. Ein Überblick.

22. September "Der Gott des Gemetzels", Komödie von Jasmina Reza, aufgeführt durch das Wuppertaler Tal-Ton-Theater - laut Peter Scheben ein turbulentes Stück, erhellend und böse zugleich. Es handelt von einem Konflikt zweier Kinder auf dem Schulhof, den die Eltern versuchen zu lösen. Die Lage spitzt sich zu, als Alkohol ins Spiel kommt - fast alle Anwesenden verlieren ihre Maskerade. Karten können ab Donnerstag, 1. September, bestellt werden.

20. Oktober "Der Kontrabass" von Patrick Süskind und Hajo Mans unter der Regie von Rena Ziegler; dieses Stück wurde 30 Jahre lang im Theater im Bauturm in Köln gespielt. Es ist ein Monolog eines Kontrabassisten, der einen empathischen Vortrag über die Vorzüge seines Instruments hält. Er findet den Dirigenten überflüssig, mit reichlich Bier versucht er nach jeder Vorstellung, gegen seinen Orchesterfrust anzukämpfen. Seine ganze Aufmerksamkeit gilt Sopranistin Sarah, die seine Bemühungen jedoch nicht bemerkt. Ändert sich das an diesem Abend? Kartenbestellung ab Samstag, 1. Oktober.

17. November "Kaiser, Kriege und Kokotten"; Andreas Etienne erläutert die großen Momente der Weltgeschichte - von Kaiser Nero bis zur Finanzkrise, von Ludwig XIV bis zum Mauerfall. Kompetent und sehr ironisch streift er durch die Jahrhunderte. Kartenbestellung ab Dienstag, 1. November.

19. Januar 2017 "Die Judenbank" beschreibt das Leben in einem kleinen deutschen Dorf unter der Naziherrschaft. In kurzen, witzigen und pointierten Anekdoten wird beinahe beiläufig über die alltägliche Korruption, Machtanmaßung, Denunziation und tödliche Gewalt im Dritten Reich berichtet. Kartenbestellung ab Montag, 2. Januar.

9. Februar "So oder So" - Gilla Cremer führt durch Stationen aus dem Leben der Hildegard Knef. Sie spielt, erzählt, tanzt und singt sich durch die Höhen und Tiefen dieser ungewöhnlichen Biografie. Kartenbestellung ab Freitag, 20. Januar.

16. März "Gut gegen Nordwind" - ein moderner Liebesdialog, der im Hier und Jetzt angekommen ist, der leichtfüßig und verspielt die Möglichkeiten unserer vernetzten Welt auslotet. Eine zarte Geschichte vom Nordwind der unstillbaren Sehnsucht. Kartenbestellung ab Freitag, 10. Februar.

20. April "Der Nächste bitte" - in 105 amüsanten und abwechslungsreichen Minuten zwischen kindlicher Vorfreude, mörderischer Lust und tiefer Enttäuschung werden eigene Texte und Lieder spielend leicht mit Werken von Kästner, Fleisse oder Grothe vereint. Kartenbestellung ab Freitag, 17. März.

11. Mai "Seite 1" - ein unterhaltsames und gleichzeitig bitterböses Stück, das die zum Teil verantwortungslose Maschinerie moderner Massenmedien entlarvt. Kartenbestellung ab Freitag, 21. April.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Acht Stücke auf der Film-Eck-Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.