| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Alpenverein auf Tour im Montafon

Wermelskirchen. Im Montafon scheint immer die Sonne vom strahlend blauen Himmel! Das war der Eindruck, den 13 Mitglieder der Ortsgruppe Wermelskirchen des Alpenvereins, Sektion Reichenberg bei ihrer hochalpinen Wanderwoche unter der Leitung von Ruth Koop hatten.

Fremdartig lustige Ortsnamen wie Lorüns, Schruns, Tschagguns oder Jetzmunt deuten auf eine frühe Besiedlung hin und luden ein in das grüne Hochtal, das sich an dem südlichen Rand des Vorarlbergs erstreckt. Die Leistungsfähigkeit einer vereinsgebundenen Wandergruppe kann nicht einheitlich sein. Deshalb war die Tour von Berghütte zu Berghütte mit Bedacht so ausgewählt, dass jeder einen seiner Kondition entsprechenden Weg wählen konnte.

Jede Tagesetappe war mit unvergesslichen Erlebnissen gewürzt. Die Alpenwiesen und Almen hoch über der Baumgrenze standen in voller Blüte mit seltenen Alpenblumen, ganzen Hängen waren rosa vom Almrausch. Alle waren begeistert, die Herausforderungen dieser Hüttenwanderung, Unwetter, Hitze, Höhen und Tiefen bestanden zu haben, heißt es jetzt in einem Bericht von Dieter Pfingsten. "Dank guter Vorbereitung war auch der Aufenthalt in den Hütten fast reibungslos und fröhlich." Das Wetter war so schön, dass die Hälfte des Rucksackinhalts überflüssig war. "Alle sind gesund und wohlbehalten wieder unten angekommen." Die Ortsgruppe des Alpenvereins bricht noch einmal in diesem Jahr zu einem Ausflug in die Alpen auf - zum Bergsteigertreffen in der ersten Augustwoche nach St. Jakob im Defreggental zur Jugendwoche und der Jahreshauptversammlung der Sektion Reichenberg. "Zwischen diesen Aktivitäten bleiben wir durch regelmäßige Aktivitäten verbunden, insbesondere durch die wöchentlichen Wanderungen im Bergischen Land an jedem Dienstag und Donnerstag, jeweils um 9 Uhr ab Schwanenplatz", berichtet Pfingsten.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Alpenverein auf Tour im Montafon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.