| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Altenpflegeheim-Infos im Internet

Wermelskirchen. Die Heimaufsicht des Rheinisch-Bergischen Kreises unterstützt jetzt mit einer Internet-Anwendung bei der Suche nach dem passenden Altenpflegeheim oder einem Heim für Menschen mit Behinderung.

Auf einer Karte des Kreisgebiets sind die verschiedenen Häuser dargestellt. Insgesamt gibt es kreisweit 30 Altenpflegeheime und 33 Häuser für Menschen mit Behinderung. "Wir wollen mit dem Angebot im Internet eine erste Orientierung geben", sagt Thomas Hagen vom Kreisgesundheitsamt.

Schon auf den ersten Blick kann festgestellt werden, in welcher Umgebung die Einrichtung liegt und wie sie an den Öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen ist. Auch wo sich Arztpraxen und Geschäfte in der Umgebung befinden, lässt sich leicht erkennen. Reguläre Parkplätze sind ebenso verzeichnet wie Behindertenparkplätze. Die Eintragung von Kirchen und vielen Institutionen rundet das Bild ab.

Wer sich genauer mit einem Haus beschäftigen möchte, erhält mit einem Klick auf das rote Nadelsymbol für Altenpflegeheime oder das blaue Pendant für Heime für Menschen mit Behinderung weitere Informationen angezeigt. Dazu gehört natürlich die genaue Adresse. Mit einem Klick gelangt man auf die Homepage des betreffenden Hauses oder kann eine Mail schreiben.

Zudem lassen sich die Ergebnisberichte der letzten Prüfungen der Heimaufsicht nachlesen (www.rbk-direkt.de). Sie führt unangemeldete Prüfungen in den Einrichtungen durch. Die Heimaufsicht trägt dazu bei, dass diese Rechte eingehalten werden, sie hat zudem die Aufgabe, die Bewohner zu schützen. Als neutraler Partner versucht sie, im Konfliktfall im gemeinsamen Dialog eine für alle Beteiligten tragbare Lösung zu finden.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Altenpflegeheim-Infos im Internet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.