| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Angebliche Bettlerin bestiehlt 83-jährigen Wermelskirchener

Wermelskirchen. Ein 83-Jähriger aus Wermelskirchen ist am vergangenen Samstag von einer angeblichen Bettlerin bestohlen worden.

Er hatte sich nach Angaben der Polizei gegen 13 Uhr zum Ausruhen auf einen Steinquader an der Telegrafenstraße gesetzt. Plötzlich kam eine Bettlerin auf ihn zu und drückte ihre Stirn an seine Stirn. Der Rentner empfand diese Geste als Mitleidsgeste und dachte sich nichts weiter dabei. Erst zu Hause bemerkte er, dass sein goldenes Armband fehlte.

Die Diebin soll 25 bis 30 Jahre alt sein. Sie war ungefähr 1,60 Meter groß bei kräftiger Statur. Sie hatte ein Klemmbrett mit einem Spendenaufruf bei sich. Das goldene Armband war mit der Aufschrift: "Siegfried" graviert. Die Polizei bittet Zeugen, die die Bettlerin in Wermelskirchen gesehen haben oder Hinweise zum Verbleib des Armbandes geben können, sich unter Tel. 02202 2050 zu melden.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Angebliche Bettlerin bestiehlt 83-jährigen Wermelskirchener


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.