| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Arbeitsmarkt im Juni entwickelt sich positiv

Wermelskirchen. Gute Nachrichten für den Rheinisch-Bergischen Kreis: Die Arbeitslosigkeit im Juni ist gesunken, nämlich um 112 Personen (1,2 Prozent) auf 8894. Dies sind 78 weniger als vor einem Jahr. Das teilte die für Wermelskirchen zuständige Arbeitsagentur in Bergisch Gladbach gestern mit.

1379 Menschen meldeten sich arbeitslos; dies sind 228 (14,2 Prozent) weniger als im Mai und 199 (12,6 Prozent) weniger als im Juni 2016. 423 davon meldeten sich aus einer vorherigen Erwerbstätigkeit - das sind 103 (19,6 Prozent) weniger als im Vormonat und 72 (14,5 Prozent) weniger als vor einem Jahr. 1.486 Personen meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab. 448 Arbeitsuchende fanden wie-der eine Stelle - dies sind 106 (19,1 Prozent) weniger als im Vormonat und 30 (6,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,0 Prozent nach 6,1 Prozent im Vormonat und im Juni 2016. Im Rheinisch-Bergischen Kreis haben die Arbeitgeber im Juni 477 Stellen gemeldet; dies sind 44 mehr als im Vormonat und 19 mehr als im Juni 2016. Das Angebot an freien Arbeitsstellen lag bei 1302 damit wurde der Vorjahreswert um 27 Stellen überschritten.

In Wermelskirchen gab es im Juni 1093 Arbeitslose, exakt so viele wie im Monat zuvor, und 38 mehr als im Vorjahr. Zudem stieg die Zahl der offenen Stellen von 203 (Juni 2016) auf 221 an.

(se)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Arbeitsmarkt im Juni entwickelt sich positiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.