| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Auch der Mammutbaum strahlt jetzt weihnachtlich

Wermelskirchen: Auch der Mammutbaum strahlt jetzt weihnachtlich
Gestern Abend wurden die Lichter eingeschaltet. In einer Woche wird schon unterm Weihnachtsbaum gefeiert. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Im dichten Schneetreiben ging ein Raunen durch die kleine Schar der Zuschauer. Punkt 19 Uhr wurden die Lichterketten des höchsten Naturweihnachtsbaums Deutschlands eingeschaltet. Jetzt strahlt der 147 Jahre alte Mammutbaum weihnachtlich.

WiW-Stadtmarketing hatte in den vergangenen Tagen mit einer Schar von ehrenamtlichen Helfern 51 kleine Tannen in der Innenstadt aufgestellt, die für adventliche Atmosphäre sorgen. Ebenso vier fünf bis sieben Meter hohe Tannen, die geschmückt und beleuchtet sind. Zwei im Bereich Café Wild, je eine vor dem Weltladen (Markt) und Cafe Venezia (Kölner Straße).

Außerdem hängte WiW 50 rote Herrenhuter Sterne im Stadtgebiet auf, unter anderem an den Bürgerhäusern oder am Markt. Doch nicht nur Weihnachtsbaum oder Sterne leuchten - in den Straßenbäumen hängen über sieben Kilometer Leuchtdioden-Ketten, berichtete WiW-Geschäftsführer André Frowein. Diese sorgen für eine heimelige Atmosphäre.

Während die Straßenbäume und die geschmückten Tannenbäume schon seit einigen Tagen leuchteten, strahlt der Naturweihnachtsbaum erst seit gestern Abend. Die Ketten in den Straßenbäumen und die vier Tannenbäume sind ans Netz der Bodenstrahler angeschlossen - sie sind von 16.30 bis etwa 8.30 Uhr angeschaltet.

Die LED-Ketten des Weihnachtsbaums werden über eine Zeitschaltuhr gesteuert: 16.30 bis Mitternacht und 6 bis 8.30 Uhr sind die Ketten eingeschaltet. Ab heute werden die Ausstellerhütten für die "Bergische Weihnacht" aufgebaut - der Parkplatz unterm Weihnachtsbaum ist dann gesperrt.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Auch der Mammutbaum strahlt jetzt weihnachtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.