| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Ausgezeichnete" Gymnasiasten

Wermelskirchen: "Ausgezeichnete" Gymnasiasten
Die 59 geehrten Jungen und Mädchen hatten sich durch ihr Engagement besonders hervorgetan. FOTO: Nico Hertgen
Wermelskirchen. 59 Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums wurden für besondere Leistungen geehrt. Von Stephan Singer

Ein kleines, aber stolzes Jubiläum: zum inzwischen zehnten Mal vergab das Städtische Gymnasium Wermelskirchen die Ehrung "Ausgezeichnet" an seine Schüler, um deren besonderes, dauerhaftes Engagement und herausragende Leistungen zu würdigen. Mit dabei im voll besetzten Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums war auch wieder der pensionierte Lehrer Bernhard Münch, der gemeinsam mit Wermelskirchens Stadtsparkassen-Vorstand Rainer Jahnke die jährliche Prämierung ins Leben gerufen hatte.

Heute organisieren die beiden Lehrerinnen Irina Kaufmann und Henrike Furken die Aktion: "Das Lehrer-Kollegium schlägt Schülerinnen und Schüler für die Auszeichnung vor. Wir beide entscheiden dann gemeinsam mit den beiden Müttern Anja Eisenbach und Jeanette Kleist."

In diesem Schuljahr guckte sich die vierköpfige Jury 59 "ausgezeichnete" Schülerinnen und Schüler aus. Buchgeschenke oder Gutscheine nebst einer Urkunde, finanziert durch das Sponsoring der Stadtsparkasse, erhielten die Gymnasiasten. Dabei sollte es nach dem Ansinnen der Jury möglichst passend sein: Die künstlerisch Aktiven bekamen Bücher wie "Die Geschichte der Architektur" oder "Die Geschichte der Malerei". Für die in der Schülervertretung engagierten Jugendlichen gab es Gutscheine eines Möbelhauses. "Die Schülerinnen und Schüler werden ja nach dem Abitur auf eigenen Beinen stehen und eine eigene Bude haben - da macht das doch Sinn", kommentierte Henrike Furken lachend.

Während der "Ausgezeichnet"-Veranstaltung zeigten einige der Geehrten, wofür sie ausgezeichnet wurden und gestalteten auf diese Weise das Programm mit. So traten Lisa Marie Kocherscheidt, Pia Kupke und Max Mothes vom Gesangs-Projekt "Joysing" unter der Begleitung von Lehrerin Silke Vogel am Flügel mit dem Lied "Bridge of light" (Pink) auf. Und fruchtige, alkoholfreie Cocktails konnten die Gäste auch genießen: Merle Wieland (13 Jahre), Jil Pachner (13), Felix Schröder (15) und Luis Leuchtenberg (14) "zauberten" als Bar-Mixer mit Säften und frischem Bio-Obst diese Getränke. Alle stammen vom "Fair Trade"-Projekt der Schule, dass sich in enger Kooperation mit dem Wermelskirchener "Eine-Welt-Laden" sowie den Lehrern Anja Kramer und Christoph Damm mit fairem Handel beschäftigt. Hierbei sind seit eineinhalb Jahren etwa 15 Gymnasiasten dauerhaft aktiv, bei Schul-Aktionen wird seitdem immer eine "Fair Trade"-Cocktail-Bar aufgebaut.

Unabhängig von der "Ausgezeichnet"-Aktion nutzte der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Dieter Gieske, das Forum, um den 13 Teilnehmern einer Ausschreibung vom vergangenen Jahr ein Geschenk zu überreichen. 2015 hatte der Verein die Schüler dazu aufgerufen, Ideen für ein Vereinslogo einzureichen. Vorausgegangenen war eine Satzungs- und Namensänderung von Schul- in Förderverein des Gymnasiums. 13 Gymnasiasten machten mit, aus 19 Ideen wurde die Wahl getroffen. Letztlich fiel die Entscheidung auf den Entwurf von Daniel Maluszczak, dessen Idee der Verein nun als Logo trägt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Ausgezeichnete" Gymnasiasten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.