| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Autofahrerin schiebt Pkw zusammen

Wermelskirchen: Autofahrerin schiebt Pkw zusammen
Eine Autofahrerin schob auf der Dabringhauser Straße zwei Wagen aufeinander, es entstand hoher Sachschaden. FOTO: Polizei
Wermelskirchen. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Dabringhauser Straße, wie die Polizei gestern mitteilte. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Gegen 7 Uhr standen eine 33-jährige Opel-Fahrerin und eine 56-jährige Mitsubishi-Fahrerin an der Kreuzung Eich an einer roten Ampel hintereinander in Fahrtrichtung B 51. Plötzlich knallte es zwei Mal.

Eine 69-jährige Audi-Fahrerin fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den Mitsubishi auf und schob diesen auf den Opel. Laut Zeugenaussagen trat die Wermelskirchenerin auch nach dem Unfall unentwegt das Gaspedal durch. Ob sie Gaspedal und Bremspedal verwechselt hatte, ist noch unklar. Die Unfall-Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die ebenfalls leicht verletzte Mitsubishi-Fahrerin wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Autofahrerin schiebt Pkw zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.