| 00.00 Uhr

Kommentar
Bärendienst in Sachen Tourismus

Das zarte Pflänzchen "Tourismus" in Wermelskirchen ist jetzt durch den Beschluss im Stadtrat zertreten worden. Wandern ja, aber Radfahren nein. Jedenfalls nicht gegen die Einbahnstraße. Da müssten ja so manche Autofahrer ein paar Meter vom Parkplatz in die Geschäfte laufen.

Wenn Henning Rehse dann im Rat davon redet, die Radfahrer seien in Wermelskirchen willkommen, ist dies an Hohn nicht zu überbieten. Welche Familie fährt mit Kindern künftig die Kölner Straße runter? Oder lässt sich, vom Autofahrer im Nacken, durch den Brückenweg hetzen?

Die Mehrheit hat der Stadt einen Bärendienst in Sachen Tourismus erwiesen. Denn diese Entscheidung macht ihre Runde – mit dem Signal: Radfahrer nicht willkommen. Dafür hat die Mehrheit Macht gezeigt. Und wird dies genüsslich im Kommunalwahlkampf 2014 ausschlachten. Udo Teifel

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Bärendienst in Sachen Tourismus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.