| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bau des A1-Blitzers verzögert sich - weiter Staugefahr

Wermelskirchen. Die Arbeiten zum Aufbau der Radaranlage auf der A 1 kurz hinter Burscheid ziehen sich hin. "Auch der zweite Versuch, unter der Fahrbahn einen Kanal zu bohren, durch den die Verkabelung vom Fahrbahnrand zum Mittelstreifen geführt werden soll, ist der Baufirma nicht geglückt", teilt die Kreisverwaltung mit. Grund sei das widerstandsfähige Gestein unter der Autobahn. Daher werden die Bauarbeiten aller Voraussicht nach noch in der nächsten Woche andauern. Autofahrer müssen sich also weiterhin auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Blitzeranlage soll im Januar 2017 in Betrieb gehen. Autos dürfen in dem Bereich zwischen Burscheid und Leverkusen 100 km/h fahren, Lastwagen 60 km/h. 74 Prozent der Fahrzeuge sind dort zu schnell unterwegs.
(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bau des A1-Blitzers verzögert sich - weiter Staugefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.