| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Bauzaun blockiert Behinderten-Parkplatz

Wermelskirchen. Die Stadtverwaltung hat genehmigt, dass für Bauarbeiten die Fläche vor dem dm-Markt gesperrt wird. Der Behinderten-Parkplatz im Innenhof des Bürgerzentrums ist wieder hergerichtet. Von Udo Teifel

Wermelskirchen Carmen Klose ist stinksauer. Die gehbehinderte Wermelskirchenerin ärgert sich darüber, dass der Behinderten-Parkplatz vor dem dm-Markt durch eine Baustelleneinrichtung blockiert ist und kein anderer Rathaus-naher Parkplatz für Behinderte ersatzweise eingerichtet wurde. "Dieser Zustand herrscht seit dem 2. November. Wie lange soll das denn noch gehen?"

Erst blockierte ein Container den Behinderten-Parkplatz, dann kam ein Bauzaun drum, der jetzt mit Planen blick- und wohl auch staubdicht hergerichtet wurde. "Von der Stadt hat es darüber bis heute keine Mitteilungen gegeben."

Als Gehbehinderte mit einem Behinderten-Parkausweis der Stadt nutze sie regelmäßig den Parkplatz. Letztlich sei sie sogar drauf angewiesen, wenn sie Arztbesuche mache. "Ja, es gibt noch einen Behinderten-Parkplatz der Post und an der Stadtsparkasse." Letzterer sei viel zu weit für sie, wenn sie Ärzte im Rathaus-Bereich besuche. Und der Parkplatz vor der ehemaligen Post sei gerade jetzt ständig besetzt. "Ein großes Ärgernis ist zudem, dass sich gedankenlose Autofahrer so neben den Platz stellen, dass Beifahrer nicht aussteigen können. Das passiert auch häufig vor dem dm-Markt." Die Behinderten-Parkplätze seien nicht ohne Grund so breit angelegt. Klose: "Hier müsste viel häufiger kontrolliert werden."

Die Stadtverwaltung hat für die Belegung des Behinderten-Parkplatzes vor dem dm-Markt eine Sondernutzung bis Ende November genehmigt, teilte auf Anfrage der Städtische Verwaltungsdirektor und Hauptamtsleiter Jürgen Scholz mit. "Die Fläche ist für Umbauarbeiten im Stadt-Karree erforderlich." Tolerierbar sei die Belegung der Fläche deshalb, weil der Behinderten-Parkplatz im Innenhof des Rathauses wieder frei und als solcher wieder ausgewiesen sei. Der Parkplatz war lange Zeit durch die Fassadenarbeiten blockiert worden. "Das ist aber geändert worden, so dass Autofahrer mit dem Behinderten-Parkausweis diese Fläche, die auf dem ehemaligen Schachbrett angelegt wurde, von der Telegrafenstraße anfahren können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Bauzaun blockiert Behinderten-Parkplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.