| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bedürftigen eine Freude machen

Wermelskirchen. Am 14. Dezember können wieder Weihnachtspäckchen abgegeben werden. Von Udo Teifel

Die Wermelskirchener Tafel bereitet in diesen Tagen die elfte Weihnachtspäckchen-Aktion "Fröhliche Weihnachten für alle" vor. Ziel der Aktion ist, Menschen mit wenig Geld eine Freude zu machen - ein Päckchen mit Lebensmitteln, aus denen sich die Bedürftigen dann ein festliches Weihnachtsessen zaubern können.

2007, noch bevor der Verein "Wermeskirchener Tafel" an den Start gegangen war, gab es diese Aktion schon. Brigitte Krips: "Damals hatten wir im ehemaligen Katholischen Vereinshaus eine Annahmestelle." Diese Gaststätte gibt es nicht mehr; in diesem Jahr werden die Päckchen im Evangelischen Gemeindezentrum und in der Zweigstelle Dabringhausen der Sparkasse angenommen.

Worum geht es? Bürger machen Bedürftigen eine Freude und packen ein Päckchen mit Zutaten für ein festliches Weihnachtsessen. "Einfach einkaufen, was einem selbst zu Weihnachten am besten schmeckt", sagt Krips. Zum Beispiel Fleisch, Klöße und Rotkohl, Gebäck, Suppen, Säfte, Kaffee, Plätzchen oder auch ein Fläschchen Wein. Wichtig: Die Lebensmittel müssen haltbar sein. "Deshalb greifen Sie zu Lebensmitteln in Gläsern und Dosen", erklärt Krips.

Im Schnitt 400 Päckchen wurden in den vergangenen Jahren ausgegeben. Die Bedürftigen, die in der "Tafel" registriert sind, können sich Gutscheine abholen. Damit sind sie berechtigt, sich ein Päckchen abzuholen.

Krips bittet darum, beim Päckchen packen auch an Großfamilien zu denken. "Wir hatten in den vergangenen Jahren wenige Großfamilien. Doch seit dem Zuzug der Flüchtlinge sind es 35, wo mehr als fünf Personen im Haushalt leben."

Wichtig für Menschen, die Päckchen packen: Unbedingt die Pakete offen lassen und eine kurze Inhaltsangabe beilegen. "Dann können wir die Pakete besser zuordnen." Unter den Bedürftigen seien auch Menschen, die kein Schweinefleisch essen. "Man kann, muss aber darauf keine Rücksicht nehmen. Wir wären dankbar, wenn man es täte."

Die Ehrenamtlichen der Tafel werden jetzt in Kitas und Schulen die Werbetrommel rühren und auch auf den Wermelskirchener Weihnachtsmärkten (Indoor und Bergische Weihnacht) entsprechende Flyer verteilen. Wer gut erhaltenes Spielzeug übrig hat, kann das auch gerne spenden. "Wir bauen für die Ausgabe auf der Bühne einen Tisch auf. Wir kennen ja die Familien. Die Eltern können ein Geschenk je Kind aussuchen."

Annahme Donnerstag, 14. Dezember, 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Ev. Gemeindezentrum, Markt 4; Zweigstelle der Stadtsparkassen-Filiale Dabringhausen, Altenberger Straße 122.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bedürftigen eine Freude machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.