| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Behindertenparkplatz blockiert

Wermelskirchen. Auf einer ausgewiesenen Sonderfläche auf dem oberen Loches-Platz bereitet ein Sammelcontainer Behinderten enorme Mühe, problemlos parken können. Von Udo Teifel

Autos, die auf einem Behindertenparkplatz stehen, bekommen sofort ein Knöllchen. 35 Euro kostet so ein Verstoß. Das unberechtigte Parken auf Behindertenparkplätzen rechtfertigt auch das sofortige Abschleppen des Fahrzeuges. Entsprechende Gerichtsurteile gibt es dazu. Ganz anders scheint der Sachverhalt, wenn zum Beispiel Container das Parken auf diesen besonders ausgezeichneten Flächen behindern. So seit geraumer Zeit auf dem oberen Loches-Platz. Dort hat eine private Firma einen Altkleider- und Schuhsammelcontainer aufgestellt - zwar am Rande, aber dennoch behindernd für Menschen, die eine geräumigere Parkfläche zum Ein- und Aussteigen wegen ihrer besonderen Situation benötigen.

Die Stadt hat bereits reagiert und den Besitzer per Aufkleber aufgefordert, diesen widerrechtlich aufgestellten Container zu entfernen. Zeit hat der Besitzer bis zum 15. Januar 2016 (!). Die Einfüllluke ist hingegen von der Stadt zugeklebt worden, so dass dieser Sammelbehälter nicht nutzbar ist. Er stört nur!

Das hilft natürlich nicht Behinderten, die einen Parkplatz suchen. Warum die Stadt diesen Container nicht entfernt, war gestern bei der Stadtverwaltung nicht zu erfahren. Laut Pressestelle befanden sich angeblich alle möglichen Ansprechpartner in einer Personalversammlung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Behindertenparkplatz blockiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.