| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Bergische 50" nicht mehr durch Wermelskirchen

Wermelskirchen. Die Premiere findet statt zur Wermelskirchener Kirmes - und ist nach den im Vorjahr gecancelten Plänen deutlich abgespeckt: Die Erlebniswanderung "Bergische 50" soll Wanderer am 28. August ins Bergische Land locken. Beim Wanderevent "Bergische 50" steht neben der sportlichen Leistung - 50 Kilometer in zwölf Stunden zu bewältigen - vor allem der Erlebnischarakter und die Nähe zur Natur im Vordergrund.

2015 war das Event als "Bergische 100" für den vergangenen Sommer angekündigt - und sollte auch Wermelskirchen im Streckenverlauf touchieren. Dort der Landschaftsbeirat lehnte aus Landschafts- und Artenschutzgründen ab. Die "Bergische 100" wurde abgesagt.

Nun gibt es eine neue Streckenführung - begrenzt auf 50 Kilometer. Aber ohne die Städte Wermelskirchen und Overath. Dafür machen Bergisch Gladbach, Odenthal und Kürten mit. Und als "Markenbotschafter" wurde Manuel Andrack gefunden, der das Event unterstützt. "Ich freue mich, dass es endlich auf die Strecke gehen kann", frohlockte er.

Rund 900 Anmeldungen lagen schon für 2015 vor. Mit einer ähnlich hohen Zahl rechnet der Veranstalter auch 2016. Start und Ziel ist am 28. August auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus in Bergisch Gladbach. Dort ist auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm vorgesehen.

Wer sich die Einzelstrecke von 50 Kilometer nicht allein zutraut, kann dies auch in einer Zweier- oder Viererstaffel genießen. Eine Anmeldung (48 bis 160 Euro/Vierstaffel) ist ab sofort möglich.

www.bergische50.de

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Bergische 50" nicht mehr durch Wermelskirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.