| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
BEW ist zufrieden mit Resonanz auf Beratungsmobil

Wermelskirchen. Halt an zwölf Standorten, 253 Fahrkilometer: Das ist das wöchentliche Pensum des Beratungsmobils der Bergischen Energie- und Wasser-GmbH (BEW), das seit Januar im Netzgebiet - Wipperfürth, Hückeswagen, Wermelskirchen, Kürten - unterwegs ist. Mehr als 350 Kunden und sonstige Interessierte haben den erweiterten Beratungsservice des Energiedienstleisters bisher bereits genutzt - und es werden wöchentlich mehr, zieht die BEW eine erste Zwischenbilanz. "Unser erweitertes Dienstleistungsangebot wird von unseren Kunden gut angenommen, und wir bekommen viel positive Rückmeldung für diesen Service", sagt Thomas Erbslöher, Abteilungsleiter Netz- und Abrechnungsservice.

Zwar stellt er fest, dass einige Standorte, darunter Dabringhausen mit etwa fünf Kundengesprächen pro Beratungstag, deutlich mehr Zulauf haben als andere. Aber auch an den übrigen Standorten würden jede Woche Kunden zum Beratungsmobil kommen, um sich zu informieren. Genau das war das Ansinnen von BEW-Geschäftsführer Jens Langner: "Wir möchten unsere Kunden persönlich, freundlich und kompetent bedienen. Deshalb kommen wir ihnen auch räumlich entgegen und fahren in die entlegeneren Orte unseres Gebiets."

Die Kundenzufriedenheit habe Priorität. Die Kundenberater, die mit dem Beratungsmobil unterwegs sind, geben Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Energie sowie zu Abrechnungen, Produkten und Verträgen. Michel Jaborek ist einer von ihnen: "Vor allem die Tarifberatung und Fragen zur Abrechnung stehen häufig im Mittelpunkt der Gespräche im Beratungsmobil", sagt er.

Sehr angenehm ist seiner Erfahrung nach für Kunden, dass er und seine Kollegen die Fragen sofort beantworten und direkt eine passende Lösung anbieten könnten. "Wir haben auch unterwegs einen vollständig ausgestatteten Arbeitsplatz dabei", betont er. Daneben werden aber auch immer wieder Fragestellungen zum Hausanschluss oder zu Photovoltaikanlagen beantwortet und viele andere Services angefragt. In den nächsten Monaten wird die BEW die Auslastung der Standorte weiter analysieren - und sie will den Fahrplan des Beratungsmobils entsprechend optimieren. Das Beratungsangebot wird unverändert bleiben, soll aber laut Erbslöher regelmäßig durch Aktionen ergänzt und für einen Besuch dadurch attraktiver werden.

Standorte in Wermelskirchen Das Beratungsmobil der BEW hält regelmäßig montags an der Ecke Altenberger Straße/Südstraße in Dabringhausen (8.30 bis 11.30 Uhr) sowie donnerstags in Dhünn an der Hauptstraße am Friedhof (13.30 bis 15.30 Uhr).

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: BEW ist zufrieden mit Resonanz auf Beratungsmobil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.