| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bewerbung für die Regionale läuft in allen Kreisen

Wermelskirchen. Das "Bergische Rheinland" bewirbt sich für die "Regionale". Der Oberbergische Kreis, der Rhein-Sieg-Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis wollen das Projekt gemeinsam 2022 oder 2025 ausrichten. Die Regionale ist ein Förderprojekt des Landes NRW. Regionen bekommen die Möglichkeit, wegweisende Projekte - zum Beispiel aus Umwelt, Wirtschaft oder Bildung - zu realisieren. Vorher müssen sie ein Leitbild ausarbeiten und sich im Wettbewerb durchsetzen. Das war dem Oberbergischen und Rheinischen Bergischen Kreis bereits 2010 gelungen.

Für die diesjährige Bewerbung setzt das Bergische Rheinland auf das Thema "stadtLAND", bei dem sich die Qualitäten von Metropole und ländlichem Umfeld ergänzen. In einer Auftaktveranstaltung diskutierten die Landräte zusammen mit 120 Vertretern der Kommunen und Verbände das Leitbild, mit dem sich die Region bewerben will. Dazu gehören die Themen Wohnen, Leben und Arbeiten im "stadtLAND". Aber auch Wirtschaft, Kulturlandschaft, Mobilität und Digitalisierung sollen Teil des Konzepts werden. Vor allem eine moderne Infrastruktur steht in der Diskussion, da sie die Zukunftsfähigkeit der Region sichert - insbesondere, damit sich Stadt und Land im Bergischen Rheinland annähern. Auch die Zusammenarbeit unter den Regionen und Institutionen soll verbessert werden. Die Kreise werden die Bewerbung in den nächsten Wochen konkretisieren und bis zum 9. Dezember einreichen. Auch die Kommunen, Verbände und Politik sind eingeladen, sich bei einer Konferenz am 26. Oktober zu beteiligen und ihre Ideen für das Bergische Rheinland einzubringen. Die Entscheidung folgt im Frühjahr 2017 durch eine Fachjury des Landes.

(veke)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bewerbung für die Regionale läuft in allen Kreisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.