| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bleeks erster Tag als neuer Rathaus-Chef

Wermelskirchen: Bleeks erster Tag als neuer Rathaus-Chef
Bürgermeister Rainer Bleek am Schreibtisch in seinem Büro im Rathaus. Gestern Morgen um 8.30 Uhr begann für den 61-jährigen Wermelskirchener ein neuer Lebensabschnitt. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Gestern um 8.30 Uhr hat Rainer Bleek seine Arbeit als Bürgermeister aufgenommen. Die wenige freie Zeit nutzte er, um bereits einige Mitarbeiter kennenzulernen. Ansonsten musste er viele Gespräche führen und Termine koordinieren. Von Sebastian Radermacher

Es war 8.30 Uhr gestern Morgen, als für Rainer Bleek ein neuer Lebensabschnitt begann. Zum ersten Mal betrat der 61-jährige Wermelskirchener als Bürgermeister sein Büro in der ersten Etage des Rathauses. Dass es noch kein richtiges "Bleek-Büro" ist, machte ihm nichts aus. "Es ist noch ein leeres Bürgermeister-Büro. Ich hatte keine Zeit, es etwas nach meinem Geschmack einzurichten", sagte Bleek und fügte mit einem Lächeln an: "Immerhin stehen bereits ein paar Blumen im Zimmer."

Der erste Tag war abwechslungsreich und dicht gefüllt mit Terminen. Die wenige freie Zeit nutzte Bleek für einen Gang durchs Rathaus, um zumindest einen Teil seiner neuen Mitarbeiter bereits kennenzulernen. "Alle habe ich natürlich heute nicht geschafft, ich werde mich aber auch den anderen Kollegen noch vorstellen", sagte Bleek. Ansonsten musste er bereits an seinem ersten offiziellen Arbeitstag viele Gespräche führen, unter anderem mit dem Personalratsvorsitzenden. Und er musste etliche Termine koordinieren. Zwischendurch gab es in seinem Büro immer wieder Überraschungsbesuch von Vertretern aus der Politik, die ihm einen guten Start wünschen wollten. "Einige wollten auch schon einige Ideen und Themen mit mir besprechen", erzählte der Bürgermeister.

Ein paar Startschwierigkeiten gab es nur mit Blick auf die Technik: So muss zum Beispiel noch die automatische Synchronisation der Termine und E-Mails auf Smartphone und Tablet-PC eingerichtet werden, damit der Bürgermeister auch unterwegs auf dem aktuellen Stand ist. Es wäre gut, wenn dieses Problem schnell gelöst werden kann, denn viel unterwegs ist Bleek bereits in den kommenden Tagen.

Heute wird er sich mit einigen Mitarbeitern die Flüchtlingsunterkünfte in Dabringhausen und an der Schubertstraße sowie die Halle in Dhünn ansehen. Am Wochenende hält er beim Querbacher Heimattreffen erstmals eine Rede als Stadtoberhaupt, am Sonntag führt er durch die Feierstunde zur Fair-Trade-Auszeichnung, und im Anschluss ist er zu "à la carte" in der Innenstadt unterwegs. "Ich hoffe, dass nicht jedes Wochenende so voll mit Terminen ist", sagte Bleek gestern mit einem Augenzwinkern.

Gegen 18 Uhr endete gestern sein erster Arbeitstag als Bürgermeister mit vielen Eindrücken, neuen Informationen - und einem fast leeren Magen. "Ich hatte mittags 15 Minuten Pause - das hat nur für ein Brötchen gereicht", sagte Bleek, der den Tag bei Volker Pispers in der Katt ausklingen ließ.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bleeks erster Tag als neuer Rathaus-Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.