| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Brasshoppers" mit geballter musikalischer Kompetenz

Wermelskirchen: "Brasshoppers" mit geballter musikalischer Kompetenz
Die "Brasshoppers Bigband" wurde vor 25 Jahren von "Bernie" Sanders gegründet. Er wird am Samstag beim Jubiläumskonzert zu Gast sein. FOTO: Hertgen (Archiv)
Wermelskirchen. Nach der Generalprobe der "Brasshoppers BigBand" am Montagabend ist eins absolut sicher: "Das wird ein wunderbares Konzert am Samstag in der Katt". Die Bigband, die vor 25 Jahren von Bernard "Bernie" Sanders gegründet wurde, hat auch in diesem Jahr tolle Titel ausgewählt. "Summertime" oder "Georgia on my mind" seien verraten, die anderen Titel sind Überraschungen für das Konzert.

Rolf von Tegelen ist der musikalische Leiter und bei der letzten Probe durchaus streng mit den Musikern. "Ab 122 nur die Trompeten", ruft er, und das kann auch mehrfach geschehen. So lange, bis der Leiter zufrieden ist. Doch dieses Streben nach Perfektion ist hörbar. Wenn 15 bis 20 Musiker gemeinsam Musik machen, sich an komplizierten Sätzen orientieren, muss eine leitende Hand dabei sein, sind Konzentration und permanentes Üben wichtig. Bleibt denn da die Spontanität nicht auf der Strecke? "Bei den Soloeinlagen haben die Musiker Freiheiten", sagt Gastmusiker und Sänger Michael Finthammer. Auch Gründungsmitglied und Posaunist Achim Schöneweiß bestätigt die Improvisationsfreiheit der Musiker. "Ablauf, Harmonien, Rhythmus sind natürlich verbindlich", sagt Achim Schöneweiß. Er freut sich auf ein Wiedersehen mit dem Bandgründer Bernard Sanders. "Bernie ist in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden, lebt in Tuttlingen und arbeitet als Sachverständiger für Orgeln. Am Samstag kommt er zum Konzert und wird auch mitspielen".

Bernard Sanders war früher als Kantor in der Katholischen Gemeinde St. Michael tätig. "Er kommt auch für andere Konzerte nach Wermelskirchen", sagt Achim Schöneweiß. "Dann spielt Bernie Orgel und Martin Weidner, Leiter des Posaunenchors der Stadtkirche, Trompete. Dieses Duo ist auch absolut hörenswert". Die Musiker sind eben vielfältig. Gastsänger Michael Finthammer ist in fast allen Musikrichtungen zuhause, Schlagzeuger Markus Hoffrogge spielt neben der Bigband auch in der Combo der Stephanusgemeinde in Hilgen-Neuenhaus. Bigband-Leiter Rolf von Tegelen leitet den Fachbereich Bläser an der Musikschule und engagiert sich beim Blasorchester in Dabringhausen - das ist geballte musikalische Kompetenz.

(wsb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Brasshoppers" mit geballter musikalischer Kompetenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.