| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Brücke zur Rattenburg wird ab heute abgerissen

Wermelskirchen. Im Bereich Rattenburg baut der Rheinisch-Bergische Kreis eine neue Brücke. Die alte Überführung wird ab heute abgerissen, dies wurde gemeinsam mit der Stadt Wermelskirchen beschlossen, teilte der Kreis gestern mit.

Während der Bauarbeiten wird die Kreisstraße 22 voll gesperrt – im Bereich von der Einmündung zur Albert-Einstein-Straße bis zur B 51. Die Umleitung erfolgt über die Bundesstraße, die Industriestraße und die Albert-Einstein-Straße. Auch der Linienbusverkehr wird entsprechend umgeleitet. Der Neubau soll im Juni 2014 fertiggestellt sein.

Der Panoramaradweg "Balkantrasse" unter der Brücke kann während der Baumaßnahme weiterhin genutzt werden. Dafür errichtet der Kreis während der Bauzeit einen Schutzgang. "Lediglich beim Abbruch der alten Brücke und der Aufstellung des Traggerüstes für die Überbaukonstruktion ist eine Sperrung notwendig, und der Radweg wird zu diesen Zeiten über parallele Wege umgeleitet."

Der Grund für den Neubau: Das bestehende Bauwerk über die bei Fahrradfahrern und Wanderern beliebte "Balkantrasse" ist mit 3,50 Metern nicht breit genug, Autoverkehr ist nur in eine Richtung möglich. Zudem ist die Überführung für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt. Die Fahrbahn der neuen Brücke wird auf 6,50 Meter verbreitert, so dass die Brücke auch von zwei entgegenkommenden Autos problemlos gleichzeitig befahren werden kann.

Zudem entsteht auch ein Rad- und Gehweg. Über eine Rampe können künftig Radfahrer und Wanderer von der "Balkantrasse" auf die Kreisstraße 22 gelangen. Die Gesamtkosten werden mit 750 000 Euro kalkuliert, 75 Prozent davon trägt das Land NRW. Der Kreis bittet um Verständnis für Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten. Laufend aktualisierte Informationen über den Neubau der Brücke hält der Behördenlotse (Stichwort "K 22") auf der Internetseite des Kreises bereit:

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Brücke zur Rattenburg wird ab heute abgerissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.