| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Bundestagswahl und Landratswahl 2017 an einem Tag?

Wermelskirchen. Wenn im September 2017 der Bundestagsabgeordnete für den Rheinisch-Bergischen Kreis gewählt wird, dürfte es ein langer und spannender Abend im Kreishaus werden. Denn wenn es nach dem Kreistag geht, soll an diesem Tag auch der neue Landrat gewählt werden. Von Udo Teifel

Die Amtszeit von Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke endet am 31. Dezember 2017. Gewählt werden müsste 2017 auf jeden Fall. In einem gemeinsamen Antrag haben die Fraktionen und Gruppen im Kreistag den Vorstoß unternommen, beide Wahlen auf einen Termin zu legen. Wann Bundestagswahl ist, steht derzeit noch nicht fest. Die Kreisverwaltung wird nun diesen Antrag an die Regierungspräsidenten weiterleiten. Tebroke ist seit 2012 im Amt, der neue Landrat wird für sieben Jahre gewählt.

Ob Tebroke wieder antritt, wird sich wohl am 4. November entscheiden. Denn Tebroke ist einer von vier Bewerbern der CDU-Rhein-Berg, die gern die Nachfolge von Wolfgang Bosbach antreten möchten. Neben Tebroke sind das Christian Buchen, Doro Dietsch und Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein.

Die vier Bewerber werden sich an drei Vorstellungsabenden den Mitgliedern präsentieren. Diese Abende dienen dem Kennenlernen der Kandidaten. Die CDU-Mitglieder haben Gelegenheit, mit den Bewerbern ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Kreisvorsitzeder Rainer Deppe: "An diesen Abenden wird es keine Abstimmung geben." Der erste Vorstellungsabend ist am Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr, im Hotel Schützenburg in Burscheid, Hauptstraße 116. Weitere Termine sind am 19. Oktober in Odenthal und am 26. Oktober in Bensberg.

Für die Wahl des Kandidaten am 4. November bekommt jedes stimmberechtigte CDU-Mitglied eine persönliche Einladung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bundestagswahl und Landratswahl 2017 an einem Tag?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.