| 16.56 Uhr

Wermelskirchen
Bus-Unfall mit vier Verletzten

Kleinbus kollidierte mit Kleinlaster
Kleinbus kollidierte mit Kleinlaster FOTO: Stephan Singer
Wermelskirchen. Am Freitagnachmittag hat es in Wermelskirchen-Dhünn einen Bus-Unfall gegeben. Nach Angaben der Polizei sind vier Personen leicht verletzt. 

Wie die Polizei mitteilte, fuhr um 14.37 Uhr ein 57-Jähriger aus Meinerzhagen mit seinem 7,5-Tonnen-Lkw die L101 Richtung Habenichts entlang, fuhr an der Kreuzung Sonne über Rot und stieß dort mit einen Kleinbus zusammen. Der Fahrer des Kleinbusses, ein 63-jähriger Burscheider, verletzte sich leicht.

In dem Bus waren neben einer 25-jährigen Betreuerin aus Burscheid auch zwei Menschen mit Behinderung. Die 25-Jährige und eine 38-jährige Insassin aus Wermelskirchen verletzten sich leicht. Ein 59-Jähriger Insasse musste ins Krankenhaus gebracht werden, er schwebt aber nicht in Lebensgefahr. 

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Ein bereits alarmierter Rettungshubschrauber konnte wieder vom Unfallort abgezogen werden. Zwei Notärzte waren im Einsatz, fünf Rettungswagen alarmiert. Die K14/ Pilghauser Straße war während der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Bus-Unfall mit vier Verletzten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.