| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
CTB-Tour startet beim Trassenfest

Wermelskirchen. Mountainbiker sollen die bergische Landschaft auf zwei Touren genießen. Von Stephan Singer

Diese Bündelung des Geschehens macht Sinn und soll alle Beteiligten stärken: Erstmals startet die Fahrradtour unter dem Motto "Mit dem Mountainbike um die Dhünn-Talsperre" zeitgleich zum Trassenfest am 11. Juni. Start und Ziel der von "Country Touren Bergisch Land" (CTB) organisierten Fahrt ist dabei am Ort des Geschehen: am Zweiradcenter Lambeck. "Das lädt die Teilnehmer nach der Tour zum Verweilen auf dem Trassenfest ein", blickt CTB-Macher Aristidis Zissis aus. Der 43-jährige Wermelskirchener richtet die Radtour in diesem Jahr zum dritten Mal aus: "Mit den Trassenfest-Organisatoren von Lambeck, dem ADFC und der Stadt haben wir uns auf diese Zusammenführung der Ereignisse rund um das Fahrradfahren verständigt, weil wir uns dadurch gegenseitig befruchten können", sagt Aristidis Zissis im Gespräch mit unserer Zeitung.

Für die CTB-Tour werden die Veranstalter zwei landschaftlich schöne Strecken beschildern. "Es handelt sich ganz bewusst nicht um Rennen, sondern um durch die Wegweiser geführte Touren. Das Erleben von Landschaft, Aussicht und Natur steht im Vordergrund", rückt Zissis das Bergische Land in den Fokus. Auf Wertungen verzichtet CTB bei den Radtouren, damit jeder Teilnehmer seine Geschwindigkeit oder Pausen individuell wählen und einteilen kann.

Eine Strecke beläuft sich auf eine Distanz von 42 Kilometern mit 830 zu überwindenden Höhenmetern. Die längere bringt es auf 71 Kilometer (1430 Höhenmeter). Zwei Drittel der Routen führt durch Wald und Flur, ein Drittel auf Asphalt. "Schnelle Fahrer schaffen die kurze Strecke in zweieinhalb Stunden. Wer flott unterwegs ist, kriegt die lange Distanz in drei bis dreieinhalb Stunden", kalkuliert der CTB-Organisator, der aus der Erfahrung der beiden Touren in 2015 und 2016 mit etwa 80 Teilnehmern rechnet - das sei jedoch wetterabhängig.

Vom Trassenfest aus starten die Teilnehmer je nach Lust und Laune zwischen 9 und 11 Uhr. Zur Kostendeckung ist eine Startgebühr von acht Euro fällig. "Ich freue mich über eine unverbindliche Anmeldung per E-Mail, aber zwingend ist eine vorherige Anmeldung nicht. Niemand soll sich vergattert fühlen. Es geht um eine gesellige Sache", betont Zissis, der seit 1999 begeisterter Mountainbike-Fahrer ist. Teilnehmen kann an der Tour übrigens jeder: "Ein geländetaugliches Fahrrad ist notwendig. Und wenn sich die Geschmäcker dabei unterscheiden, sind auch E-Bike-Fahrer willkommen", sagt Aristidis Zissis. Lediglich unter 18-Jährige müssten in Begleitung eines Erwachsenen auf die Strecke gehen.

Auf etwa der Hälfte der kurzen Tour richtet CTB einen Versorgungspunkt am Wanderparkplatz Hutsherweg (aus Wermelskirchener Sicht auf der gegenüberliegenden Seite der Dhünn-Talsperre) ein, wo es Snack-Riegel, Obst und die Möglichkeit zum Auffüllen von Wasserflaschen oder -schläuchen gibt. Diejenigen, die die lange Strecke fahren, passieren den Versorgungspunkt zwei Mal.

www.ctbergischland.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: CTB-Tour startet beim Trassenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.