| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Dachausbau der KGS - nur Rat muss noch zustimmen

Wermelskirchen. Der Weg für den Ausbau des Dachgeschosses der katholischen Grundschule ist frei, sobald nach der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses der Rat der Vorlage der Verwaltung zustimmt. Um die Finanzierungslücke zu schließen, sollen dafür rund 542.00 Euro überplanmäßig bereit gestellt werden. Mit dem Raumgewinn soll dem wachsenden Platzbedarf der Offenen Ganztagsschule (OGS) Rechnung getragen werden. Die OGS der katholischen Grundschule St. Michael wächst - sie startete 2005 mit 75 Kindern, heute werden 96 betreut.

Durch die steigende Zahl der OGS-Kinder ist auch laut Stadtverwaltung die Mitarbeiterzahl gestiegen; beides erfordere einen größeren Verwaltungsaufwand. Bisher sei ein ungestörtes Arbeiten der OGS-Leitung nicht möglich; das soll sich durch den Dachgeschossausbau ändern. Dort wird ein Büro mit zwei PC-Arbeitsplätzen entstehen, zusätzlich ein Besprechungsraum, ein Materialraum, ein Rückzugs-/Ruheraum, ein Therapieraum für Inklusionskinder und ein Kreativraum.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Dachausbau der KGS - nur Rat muss noch zustimmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.