| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Demos in Köln - Linie 260 nicht nach Plan

Wermelskirchen. Heute und morgen, 16. und 17. September, finden in Köln Demonstrationen statt, die zahlreiche Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen mit sich bringen. Die Linie 260 der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) verkehrt daher nicht planmäßig, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Heute findet eine Demonstration auf dem Clevischen Ring in Mülheim statt. Die letzte durchgeführte Fahrt ab der Haltestelle "Berliner Straße" in Richtung Köln "Breslauer Platz/Hbf" findet um 14.57 Uhr (Fahrtnummer 37) statt. Es entfallen die Haltestellen "Wiener Platz", "Windmühlenstr.", "Thermalbad", "Deutz Bf/Messe", "Heumarkt" und "Breslauer Platz". In der entgegengesetzten Fahrtrichtung setzen die Fahrten der Linie 260 planmäßig an der "Berliner Straße" ein. Ab 20.27 Uhr (Fahrtnummer 59) nimmt die Linie 260 ab der Haltestelle "Berliner Straße" wieder den normalen Fahrbetrieb Richtung "Breslauer Platz" auf. Ab der "Berliner Straße" haben Fahrgäste die Möglichkeit, mit der Straßenbahnlinie 4 in die Kölner Innenstadt zu fahren.

Am morgigen Samstag fährt die Linie 260 von Betriebsbeginn an bis 19 Uhr nicht in die Kölner Innenstadt. Fahrten aus Richtung Wermelskirchen enden am "Wiener Platz". Die Haltestellen "Windmühlenstr.", "Thermalbad", "Deutz Bf/Messe", "Heumarkt" und "Breslauer Platz" werden an diesem Tag nicht angefahren.

Die erste planmäßige Fahrt ab Wiener Platz in Richtung Breslauer Platz ist um 19.33 Uhr. Ab dem "Wiener Platz" können die Fahrgäste laut RVK mit den Straßenbahnlinien 4 und 18 in die Kölner Innenstadt fahren.

(tei..-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Demos in Köln - Linie 260 nicht nach Plan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.