| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Die Autogewinnerin kommt aus Remscheid

Wermelskirchen. Marion Röntgen (70) fährt einmal in der Woche nach Wermelskirchen zum Schwimmen und geht dann in der Innenstadt einkaufen. Sie hat keinen Führerschein - ob sie den Wagen behält, ist offen. Von Udo Teifel

Die Freude sah man Marion Röntgen (70) noch eine Stunde später an, nachdem ihr Sylvia Mundstock von WiW eröffnete, dass ihr Zählschein mit der Nummer 514.766 der Hauptgewinn der diesjährigen Zählscheinaktion ist: ein Nissan Micra. "Dabei habe ich doch keinen Führerschein", erzählt sie.

Der Dienstag ist für das Ehepaar Marion und Peter Röntgen der Hallenbad-Tag. "Anschließend gehen wir in der Innenstadt einkaufen und oft noch ins Café", berichtet die stolze Gewinnerin des weißen Kleinwagens. Daum & Eickhorn, Female, Blumenladen, Evertzberg sowie hier und da noch in Textilgeschäfte - das geht schon seit Jahren so. "Ich habe immer ein kleines Päckchen mit Zählscheinen. Aber noch nie etwas gewonnen."

Gestern Morgen nun war das Ehepaar nach Wermelskirchen gekommen, um in der Ausgabestelle für die Preise in der Liste die Nummern zu vergleichen. Sie entdeckte den Gewinnzählschein, gab ihn Sylvia Mundstock, und merkte, dass die WiW-Mitarbeiterin etwas unruhig wurde. "Wir sollten erst einmal ins Stadtcafé gehen. Sie wollte noch etwas überprüfen", erzählte Frau Röntgen. Als Sylvia Mundstock dann ins Café kam, die Glücksfee spielte und ihr mitteilte, dass sie die glückliche Gewinnerin des Autos ist, war sie erst einmal sprachlos. "Ich glaube es immer noch nicht", berichtete sie im Gespräch mit dieser Zeitung.

Was mit dem Auto passiert, weiß das Ehepaar noch nicht. Marion Röntgen hat keinen Führerschein, ihr Sohn auch nicht. Und Ehemann Rolf fährt einen Audi A3 - "der ist steinalt, mal überlegen, ob wir tauschen." Angestoßen haben sie im Stadtcafé mit klarem Wasser und die Freude auch mit Tischnachbarn geteilt - mit Sekt sollte dann Zuhause angestoßen werden.

Sie hat den Zählschein übrigens bei Schmuckart Thomas Drosten bekommen. Als die Bergische Morgenpost ihr diese Nachricht mitteilte, erinnerte sie sich. "Ach ja, ich habe mir dort einen goldenen Ohrstecker machen lassen."

Die WiW-Helfer Sylvia Mundstock und Karin Ronge hatten gestern bei der Ausgabe im Foyer des Rathauses gut zu tun. Vier Hauptpreise sind noch nicht ausgegeben: Theaterkarten, Haarverlängerung, Bürostuhl und ein Reisegutschein. Eine Kontrolle der Zählscheine mit der Gewinnliste lohnt sich also immer noch. Die Geschenke-Ausgabe im Foyer des Bürgerzentrums (Eingang: Bushaltestelle) hat heute und morgen, 11 bis 12.30 Uhr, und 15 bis 16.30 Uhr geöffnet. Letzter Abholtermin ist Donnerstag, 7. Januar, 11 bis 12.30 Uhr und 15 bis 17 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Die Autogewinnerin kommt aus Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.