| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Die Frau mit dem Akkordeon rockt die Katt-Bühne

Wermelskirchen. Carmela De Feo bietet eine besondere Show in der Adventszeit. Das Publikum ist sich einig: "Die beste Weihnachtsfeier der Welt." Von Cristina Segovia-Buendía

Carmela De Feo, besser bekannt als "La Signora", die Frau mit den irren Grimassen und dem Akkordeon, war am Freitagabend in der Katt z Gast. Mit ihrem außergewöhnlichen Weihnachtsprogramm "Wünsch dir was - die Weihnachtsshow", kurzweilig und amüsant, lockte das Italo-Ruhrpott-Weib etwa 200 begeisterte Fans in die ausverkaufte Kulturstätte. Weihnachten mit La Signora, inklusive Singen unterm Tannenbaum und spontaner Bescherung - es war ein absoluter Saisonhöhepunkt der Comedy-Szene. Viele Künstler haben es schon gewagt, ein Programm passend zur besinnlichen Jahreszeit zu entwickeln. Doch bei den meisten kommt immer dasselbe heraus: eine Mischung aus Besinnlichkeit und Glück, Stress und Familienzoff, die humoristisch aufarbeitet wird und irgendwie jeden von uns in irgend einer Situation widerspiegelt. Alles schon mal dagewesen.

Doch was Carmela De Feo anbietet, ist anders. Ungezwungen lustig, erfrischend mitreißend. Dabei erfindet sie das Rad nicht neu, setzt mit ihrer sehr fesselnden Kunstfigur aber neue Maßstäbe. Das Publikum liebt diese rotzfreche Art, pöbelnd und rau, aber unverhüllt sympathisch.

Schon zu Beginn ihrer Show trat La Signora in ihrem gewohnt schwarzen Outfit aus gestreifter Bluse und passendem Bleistiftrock, mit zurückgebundenem Haar und Haarnetz, fordernd auf: Einer Dame im Publikum streckte sie einen große roten Nikolaussack entgegen. "Da, weitergeben." De Feo wollte Geschenke aus dem Publikum - und zwar viele. Am Ende sollte nämlich Bescherung gefeiert werden.

Der passende kleine, dezent geschmückte Weihnachtsbaum stand auf der Bühne parat, flankiert von zwei alten Polterstühlen. In der einen Ecke bot sie einen "Indoor-Weihnachtsmarkt" mit La-Signora-Artikeln an, in der anderen Ecke hatte sie sich einen gemütlichen Sessel aufstellen lassen, in dem sie sich in der Pause, für eine kleine Spende an das SOS-Kinderdorf, mit ihren Wermelskirchener Fans ablichten ließ.

Die großen Stärken De Feos sind neben ihrer großartigen Musikalität und ihrem ansteckendem Humor vor allem auch ihre beeindruckende Spontanität. Wo andere sich strikt an ihr vorgefertigtes Programm halten, sprang La Signora immer wieder todesmutig ins Publikum, befragte die Leute nach Weihnachtsbräuchen und Geschenktraditionen und reagierte gekonnt humorvoll darauf.

Das Publikum in der Katt hatte vor lauter Lachen Tränen in den Augen, sang umgedichtete Weihnachtslieder mit und erfreute sich an der, wie De Feo völlig zurecht sagte, "besten Weihnachtsfeier der Welt".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Die Frau mit dem Akkordeon rockt die Katt-Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.